Facebook Link

Präsident und Gesellschafter

 
 

© Andreas Schoelzel

Einige Mitglieder der Gesellschafterversammlung (v.l.n.r.): Carola von Braun, Birgit Sendler-Koschel, Paul Nolte, Martin Dutzmann, Johanna Wanka

 

Präsident und Gesellschafter

Die Evangelische Akademie wird von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) gemeinsam getragen. Die Rechtsform ist eine gemeinnützige GmbH (gGmbH). Oberstes Aufsichtsgremium ist die Gesellschafterversammlung, in der jeweils drei Vertreterinnen und Vertreter aus EKD und EKBO sitzen. Die Mitglieder der Gesellschafterversammlung werden vom Rat der EKD und der Kirchenleitung der EKBO ohne zeitliche Beschränkungen berufen. Während die EKBO die Vizepräsidentin / den Vizepräsidenten beruft, kommt der Präsident / die Präsidentin aus der EKD.

Die Gesellschafterversammlung tagt in der Regel vier Mal im Jahr; sie wird vom Präsidenten geleitet, der die Akademie nach außen repräsentiert. Seit 2009 hat Paul Nolte dieses Amt inne. Er ist Professor für Neuere Geschichte am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin. Vizepräsidentin ist seit 2008 die Politikerin Carola von Braun.