Facebook Link

Johanna Wanka

 
 

Ministerin Prof. Dr. Johanna Wanka

© Andreas Schoelzel

 

Johanna Wanka ist Bundesministerin für Bildung und Forschung.

1958 - 1966: Grundschule in Großtreben
1966 - 1970: Erweiterte Oberschule in Torgau
1970 - 1974: Universität Leipzig - Studium der Mathematik
1980 Promotion zum Dr. rer. nat
1993 Berufung auf die Professur "Ingenieurmathematik" an der Fachhochschule Merseburg
März 1994 - Oktober 2000 Rektorin der Fachhochschule Merseburg

Politische Aktivitäten/Ämter

Frühjahr 1989 Mitarbeit in der Bürgerbewegung der ehemaligen DDR
September 1989 Gründungsmitglied des "Neuen Forums" in Merseburg
1990 - 1994 Mitglied des Kreistages Merseburg für das "Neue Forum"
Seit 1994 Berufene Bürgerin im Bildungsausschuss des Kreistages
Von Oktober 2000 bis November 2009 Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Seit März 2001 Mitglied der CDU
Mai 2003 Mitglied des Landesvorstandes der CDU Brandenburg
2005 Präsidentin der Kultusministerkonferenz 
Januar 2009 Vorsitzende der CDU Brandenburg 
November 2009 Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg
Dezember 2009 Stellvertretende Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung
Seit dem 27. April 2010 ist sie niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur
Seit dem 14. Februar 2013 Bundesministerin für Bildung und Forschung

 
Artikel

Neuer Kommentar

Bitte alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Bildbasierter Sicherheitstest zur Unterscheidung zwischen Mensch und Maschine.