Facebook Link

33. Workshop Medizinethik: Wer sorgt im Krankenhaus für die Kranken?

 
 
33. Workshop Medizinethik

Wer sorgt im Krankenhaus für die Kranken?

© Tyler Olson - Fotolia.com

 

29. Oktober 2011
Zur Zusammenarbeit von Professionellen, Ehrenamtlichen und Angehörigen

Mit Wegfall des Zivildienstes verschärfte sich ab Herbst 2011 die Personalsituation im Gesundheitswesen. Wie an vielen Brennpunkten in der Gesellschaft, so stellt sich auch im Krankenhaus im Europäischen Jahr des freiwilligen Engagements die Frage, ob Ehrenamtliche helfen können, die finanziellen und organisatorischen Folgen abzumildern? Skeptiker merken an, dass selbst wenn hinreichend viele Menschen dem Ruf zum freiwilligen Engagement Folge leisten würden, es sich aufgrund der hohen rechtlichen, medizinischen und psychosozialen Standards in den westlichen Gesellschaften geradezu von selbst verbietet, nicht-professionelle Kräfte im Krankenhaus einzusetzen.

Wie kann dagegen ein Zusammenspiel von freiwilligen und professionellen Mitarbeitern im Krankenhaus aussehen, von dem Kranke, Helfer und Institution gleichermaßen profitieren? Und was können Ehrenamtliche, Angehörige und Freunde der Patienten beitragen? Wo braucht es fachlich geschulte Pflegende, Mediziner und Seelsorger?

Angesichts der gemeinsamen Verantwortung für das Wohl der Patienten scheint es offenkundig, dass die Integration ehrenamtlichen und privaten Engagements im Krankenhaus eine naheliegende, aber auch weitreichende Aufgabe ist. Der Workshop lud dazu ein, das Zusammenwirken von Ehrenamtlichen, Angehörigen und Professionellen im Krankenhaus grundsätzlich und praxisnah zu reflektieren.

Folgende Beiträge stehen zum Download als pdf-Datei zur Verfügung:

Ehrenamtliche in der stationären Versorgung: Rahmenbedingungen für die gemeinsame Sorge für Kranke (PDF-Dokument, 48.9 KB)
Bernd Neukirch, Pfarrer und Studienleiter für Gemeindeberatung beim Amt für Kirchliche Dienste AKD, Berlin

Gewimmel am Krankenbett: Wer betreut wen und wie kann Zusammenarbeit im Stationsalltag gelingen? (PDF-Dokument, 72.7 KB)
Klaus Harzmann-Henneberg, Supervisor und ev. Pfarrer im Sankt Gertrauden-Krankenhaus, Berlin

Ehrenamtlicher Lotsendienst für Demenzkranke in der Klinik (PDF-Dokument, 1.3 MB)
Brigitte Zollmer, Grüne Dame am Marienkrankenhaus, Hamburg

 

 

 

 
Artikel

Veranstaltungskalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Mai
14
Mai
30
  • Heil und Heilung
    Heilsame Texte im Alten und Neuen Testament
    Beginn: 15:00 Uhr
  • Dialog der Dialoge
    Christlich-islamischer und christlich-jüdischer Dialog
    Beginn: 10:00 Uhr
Mai
28
Mai
2
Mai
13
Mai
16
Mai
10
  • Von der Rolle
    Rollenbilder intergenerationell
    Beginn: 16:30 Uhr
Mai
11