Facebook Link

Stadtraum und Religion

 
 
„Theologisches Labor Berlin 02“

Stadtraum und Religion

© Carlos Neto - Fotolia.com

 

Jahr für Jahr strömen Tausende in die Metropolen dieser Erde auf der Suche nach Arbeit, Freiheit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Städte sind Orte der Sehnsucht, aber auch der erfahrenen Ungleichheit, der Konflikte und sozialen Spaltungen.

Die Stadt als eigenen Ort religiöser Hoffnungen und Fragen, aber auch als Ort religiöser Auf- und Umbrüche in den Blick zu nehmen - das ist die Aufgabe einer Theologie der Stadt. Als konkrete Theologie der Stadt Berlin steht sie noch einmal vor besonderen Herausforderungen. Die deutsche Hauptstadt und Kulturmetropole gibt einer Vielfalt von urbanen Lebensstilen und religiösen Topographien Raum, die differenzierte Beschreibungsmuster erfordern. Wie prägt diese Stadt den Glauben, das religiöse Handeln und die Fragen der Menschen, die in ihr leben? Wie nehmen die Kirchen ihren Auftrag im urbanen Kontext Berlins wahr? Welche neuen Strömungen, aber auch welche Konflikte bringt das religiöse Leben Berlins hervor?

Das "Theologische Labor Berlin" greift diese Fragen auf und diskutiert sie fächerübergreifend. Dabei werden verschiedene Beschreibungsperspektiven erprobt - soziologische, raumwissenschaftliche, politologische und theologische. Ziel ist die Entwicklung einer kontextuellen Theologie für Berlin in Auseinandersetzung mit Kirche, Wissenschaft und Stadtöffentlichkeit.

Auf der zweiten Fachtagung des „Theologischen Labors Berlin“ (TheoLabBerlin 02) wollen die Evangelische Akademie, die Arbeitsstelle „Theologie der Stadt“ und weitere Partner einen nächsten Schritt auf dem Weg zu einer urbanen protestantischen Theologie im spezifischen Kontext Berlins gehen. Bei der Tagung „Stadtraum und Religion. Urbane Theologie“ am 29. Januar wird es anhand von städtevergleichenden Fallstudien um „Religion in neuen Stadtquartieren“ gehen, sowie um die Erkundung von Glaubens- und Sozialtopographien im Berliner Osten und in Potsdam. In einem zweiten Teil stehen urbane Orte des Glaubens im Mittelpunkt, konkret werden die Chancen und Grenzen von Nutzungserweiterungen und Umnutzungen von Stadtkirchen ausgelotet, sowie unter der Überschrift „der räumliche Gott“ eine Theologie des Kirchengebäudes versucht. Die Tagung ist bereits ausgebucht, die Tagungsergebnisse werden wir hier auf der Website der Akademie veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 
Artikel

Veranstaltungskalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
Feb
28
Feb
15
Feb
22
  • Offen für alle?
    Anspruch und Realität einer inklusiven Kirche - EKD Netzwerktagung Inklusion
    Beginn: 14:00 Uhr
Feb
25
  • Wohin des Weges
    Jahrestagung der AG Juden und Christen beim DEKT
    Beginn: 18:00 Uhr
Feb
14
Feb
20