Facebook Link

Glaube als Therapeutikum?

 
 

Tagung

Glaube als Therapeutikum?

Zur heilenden Wirkung des christlichen Glaubens

Tagungsnummer
2005TG46
09. - 11. Dezember 2005
15:15 - 13:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Simone Ehm

 

Organisation

Silke Ewe

 
(030) 203 55 - 508

Die Diskussion über die heilende Kraft des Glaubens hat Hochkonjunktur. Insbesondere amerikanische Gesundheitsforscherinnen und Gesundheitsforscher beschäftigen sich seit geraumer Zeit mit den gesundheitsförderlichen Aspekten traditioneller Religiosität. Forschungsarbeiten weisen unmissverständlich auf die Heileffekte von Gebeten und anderen religiösen Ritualen hin.

In der Praxis zeigt sich deutlich, dass Kirche und angewandte Medizin in der Begleitung von Patientinnen und Patienten (wieder) stärker auf das Potential des Glaubens setzen. Heilungsveranstaltungen boomen - Prediger aus Übersee und zunehmend auch einheimische Prediger begründen ihre Aktivität mit dem biblischen Heilungsauftrag. In verschiedenen medizinischen Bereichen ist zu beobachten, dass der Glaube als ernstzu-

nehmender Faktor in Prävention, Therapie, Pflege und palliative Medizin integriert wird.

Vor diesem Hintergrund wird die Tagung die heilungs- und gesundungsfördernde Wirkung des Evangeliums und des Glaubens theologisch reflektieren: Welche Rolle spielt der Glaube im Prozess einer Heilung und Gesundung? Welchen Raum nehmen spirituelle, liturgische und rituelle Handlungen in der Begleitung Kranker heute ein, und womit begründen Kirche und Theologie ihre Wirkung? Wie reagieren die christlichen Kirchen auf den Boom von Heilungsgottesdiensten und auf empirische Erkenntnisse zur Heilwirkung des Glaubens? Theologinnen und Theologen, Praktikerinnen und Praktiker aus dem Gesundheitswesen berichten von ihren Erfahrungen zur heilenden Wirkung des christlichen Glaubens.

Wir laden Sie herzlich ein!


Simone Ehm, Evangelische Akademie zu Berlin

Dr. Michael Utsch, Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen



Eine Kooperation der Evangelischen Akademie zu Berlin mit der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen.

Programm:

Freitag, 9. Dezember 2005


ab 15.15 Uhr Anmeldung


16.15 Uhr Begrüßung und Einführung

Simone Ehm, Evangelische Akademie zu Berlin

Dr. Michael Utsch, Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, Berlin


16.45 Uhr Dein Glaube hat dich geheilt?

Berichte aus der Praxis

Dr. Monika Renz, Musik- und Psychotherapeutin, Psychoonkologie, Kantonsspital St. Gallen

Dr. Heiner Rust, Pastor der freikirchlichen Friedenskirche in Braunschweig; im Leitungskreis der Lausanner Bewegung


19.00 Uhr Abendessen


Offener Abend



Samstag, 10. Dezember 2005


8.00 Uhr Frühstück


9.30 Uhr Heil und Heilung im Christentum - Wundererfahrungen in der Perspektive moderner Theologie

Überlegungen zum Thema von

PD Dr. Werner Thiede, Evangelische Theologie, Universität Erlangen


11.00 Uhr Gemeinde als Ort der Heilung? Christliche Kirchen und ihr Verständnis einer heilenden Gemeinde

Dr. Phillip Hauenstein, Missionswerk Bayern


12.30 Uhr Mittagessen


14.30 Uhr Dem Glauben Raum geben …

in der medizinischen Praxis

Arbeitsgruppen


Depressionen und Angststörungen

Dr. Martin Steinbach, Diakonie-Krankenhaus Elbingerode


Burnout-Syndrom

Dr. Andreas von Heyl, Krankenhauspfarrer, Göppingen


Krebs

Hanna Kreisel-Liebermann, Seelsorgerin im Modellprojekt Support, Göttingen; Pastorin der Marktkirche Hannover


Gesund und zufrieden alt werden

Prof. Dr. Brigitte Fuchs, Praktische Theologie, Universität Würzburg


Pflege

Sabine Titze, ehemals Pflegedienstleitung; Gesundheitsmanagerin; Christen im Gesundheitswesen, Berlin


17.30 Uhr Pause


18.00 Uhr Heilsame Gemeinschaft - Leben in einer Kommunität

Sr. Ruth Lagemann, Chemin Neuf, Berlin


anschl. Abendgebet


19.30 Uhr Abendessen


Offener Abend



Sonntag, 11. Dezember 2005


8.00 Uhr Frühstück


9.00 Uhr Morgenandacht


10.00 Uhr Der Glaube hilft. Erfahrungen mit gesundheitsförderlichen religiösen Grundhaltungen


Umgang mit Verletzungen - Der Prozess des Vergebens und die Bedeutung des Glaubens

Dr. Beate Weingardt, Pfarrerin und Psychologin, Tübingen


Gesundheit und Heilung - Vertrauen auf die Stellvertretung Christi

Prof. Dr. Christof Gestrich, Systematische Theologie, Humboldt-Universität zu Berlin


anschließend Diskussion


12.30 Uhr Musikalischer Ausklang


13.00 Uhr Mittagessen und Ende der Tagung



PDF

Veranstaltungskalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Nov
18
  • Halle (Saale)
    Franckesche Stiftungen und Halle-Neustadt
    Beginn: 07:30 Uhr
Nov
11
Nov
13
Nov
2
Nov
20
Nov
16
Nov
24
Nov
17
Nov
8
Nov
9