Facebook Link

Die Kunst des Erziehungsalltags

 
 

Tagung

Die Kunst des Erziehungsalltags

Ein Wochenende für Kinder, Eltern und andere Erziehungsprofis

Tagungsnummer
2006TG20
22. - 24. September 2006
16:30 - 13:30 Uhr
Inhalt:

Leitung

Marcus Götz-Guerlin

Organisation

Belinda Elter

 
(030) 203 55 - 409

Die „Super-Nanny“ geben Sie allabendlich selber? Es fehlt Ihnen nicht so sehr der „Mut zur Erziehung“ als hin und wieder die Geduld, zum zweihundersten Mal die Mitarbeit beim Tischabräumen einzufordern?

Sie haben sich jahrelang für vielerlei Tätigkeiten intensiv (aus-) gebildet – nur nicht für das Zusammenleben mit Kindern. Sie fragen sich gelegentlich, ob jedes Widerwort aus Kindermündern ein notwendiger Schritt auf dem Weg zum mündigen Wesen ist. Und zuweilen entdecken Sie Züge an sich, die Sie bislang nur bei Diktatoren vermutet haben.

Nun, Sie gehören eben zu den ganz normalen Eltern!


Im Erziehungsalltag muss gehandelt werden - eine Familie will auch „gemanagt“ sein. Da bleibt wenig Zeit, über das eigene Tun lange zu sinnieren.

Ist es ein Problem, dass ich ausgerechnet für die Kindererziehung keine professionelle Ausbildung habe? Was sind die Stärken eines mehr intuitiven denn professionell reflektierten Umgangs mit Kindern?

Welches Leben wünschen wir unseren Kindern? Welche Fähigkeiten, Tugenden und Werte geben wir ihnen dafür mit? Wo und wie sollen sie in ihrer Gesellschaft nicht nur bestehen – wie weit trägt unser Wunsch, dass sie sich nicht nur anpassen?

Was bieten Ratgeber und Elternkurse, die in großer Zahl auf dem Markt sind? Wie steht es um deren Anspruch, Menschenbild und Tragfähigkeit?

Wie viel Erziehung überlasse ich anderen in Kita und (Ganztags-) Schule? Wie passen die Ziele dieser „Erziehungspartner“ zu meinen eigenen? Wie gehen Eltern und Professionelle mit Erwartungen aneinander und mit Konflikten um?


Vor dem Schultor und am Rand des Sandkastens fehlt oft die Zeit, die eigene alltägliche Erziehung zu bedenken. Wir laden Sie herzlich dazu ein, ein gemeinsames Wochenende mit anderen Eltern und mit Expertinnen und Experten auf Schwanenwerder hierfür zu nutzen.


Marcus Götz-Guerlin, Ev. Akademie zu Berlin


Eberhard Schäfer, Mannege e.V. /Väterzentrum

Programm:

Freitag, 22. September 2006


18.30 Uhr „Sind wir endlich daaa....?“

Begrüßung und Einführung


19.00 Uhr Der Mond ist aufgegangen ….

Gute-Nacht-Geschichten


ab 20.30 Uhr „Elternabend“


Samstag, 23. September 2006


9.00 Uhr Das können nur Eltern

Zur Bedeutung von Intuition in der Kindererziehung

Prof. Dr. Birgit Bertram, Kath. Hochschule für Sozialwesen Berlin

Spaß und Spiele für Wilde Kerle und Räubertöchter

Kinderprogramm


11.00 Uhr Wie unsere Kinder werden sollen

Erziehungsziele in einer Konkurrenzgesellschaft

Prof. Dr. Karsten Laudien, Ev. Fachhochschule Berlin

Spaß und Spiele für Wilde Kerle und Räubertöchter

Kinderprogramm


12.30 Uhr Mittagessen


14.00 Uhr Das Geheimnis von Schwanenwerder

Schatzsuche für Eltern und Kinder


16.00 Uhr Parallele Workshops


1. „Männer sind einfach unersetzlich“

Väter in der Erziehung

Eberhard Schäfer, Mannege e.V. /Väterzentrum, Berlin


2. Supernannys im Angebot

Ein Blick auf Erziehungsratgeber und Elternkurse

Petra Herre, Deutsche Ev. Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung


3. Kinderleben mit Terminkalender?

Zwischen Fördern und Überfordern

Katrin Hentze, Deutscher Kinderschutzbund Berlin


4. Kinder richtig ernst nehmen

Was heißt das in der alltäglichen Erziehung?

Petra Drachenberg, Ev. Familienbildung Berlin-Steglitz


5. Lach- und Sachgeschichten für Kinder

Uwe Monat


18.00 Uhr Abendessen


19.30 Uhr Traumstunde

Gute Nacht Geschichten


ab 20.30 Uhr „nur für Erwachsene“

Ein kultureller Abend rund ums Kind mit Johannes Dirschauer und anderen


Sonntag, 24. September 2006


9.00 Uhr Wer erzieht unsere Kinder?

Zum Verhältnis von privater und öffentlicher Erziehung und Bildung

Dr. Jörg Maiwald, Deutsche Liga für das Kind, Berlin

Barbara Bott, Rothenburg Grundschule, Berlin

Spaß und Spiele für Wilde Kerle und Räubertöchter

Kinderprogramm


11.30 Uhr „… denn du weißt nicht, was gelingen wird …“

Gottesdienst mit Kindern und Eltern


12.30 Uhr Mittagessen und Ende der Tagung

PDF

Veranstaltungskalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Okt
16
Okt
12
  • Kaninchen auf Schlange
    Rechtspopulismus und Rechtsextremismus als Thema evangelischer Akademien
    Beginn: 14:00 Uhr
Okt
22
Okt
9
Okt
13
  • Neue Welt(un)ordnung:
    Welche Rolle sollen zukünftig die UNO und Deutschland spielen?
    Beginn: 17:00 Uhr
Okt
19
Okt
24
Okt
26
Okt
29