Facebook Link

Ständiger Arbeitskreis Juden und Christen

 
 

Arbeitskreis

Ständiger Arbeitskreis Juden und Christen

Kirche und Israel - des Bundes Genossen? - Christen und Juden nach 1945

Tagungsnummer
2006F07
12. Januar 2006
18:30 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Erika Godel

 

Organisation

Rosalita Huschke

 
(030) 203 55 - 404

Kirche und Israel – des Bundes Genossen?

Christen und Juden nach 1945


„Gespräche nach Abels Ermordung“ – so hat Martin Stöhr einen Vortrag über das christlich-jüdische Verhältnis nach 1945 überschrieben: Leider erst nach der Katastrophe hat unter Christen, zunehmend auch in ganzen Kirchen, ein Umdenken und ein Umkehren in ihrem Verhältnis zum jüdischen Volk be-gonnen: neue Begegnungen, neues Forschen, neues Fragen. Mehr und mehr wurde dabei bestürzend deut-lich: es war nicht nur ethisches Versagen, dass Christen während der Verfolgung und Ermordung der Ju-den Europas bereitwillige Mitmacher oder tatenlose Zuschauer oder Wegschauer waren. Hinter diesem ethischen Versagen steckte ein massives Problem der christlichen Glaubenslehre: das Selbstverständnis der christlichen Kirche als neues Israel, neues Gottesvolk, Ersetzung und Ablösung des jüdischen Volks als Gottes Bundespartner. Fast das ganze christliche Selbstverständnis beruhte darauf, dass der Alte Bund veraltet ist; dass es Juden jedenfalls als Juden gar nicht mehr geben dürfte, weil sie Christen hätten wer-den müssen. Es geht also im christlich-jüdischen Verhältnis nicht um Toleranz oder deren Mangel, son-dern um das christliche Selbstverständnis im Ganzen und seine Revision.

Die Entdeckung, dass Gott seinen Bund mit Israel nicht gekündigt hat, erforderte ein entsprechend revi-diertes Selbstverständnis der Kirche als Neuling im selben Bund; der Christen als Judengenossen aus den Völkern. Einige Stationen dieses wichtigen, schmerzlichen und befreienden Lernprozesses sollen in die-sem Quartal dargestellt werden.

Programm:

Donnerstag, 12. Januar 2006, 18.30 Uhr

Das Volk Gottes und die Völker der Welt.

Die ökumenische Bewegung und die Juden

Dr. Matthias Loerbroks


Donnerstag, 26. Januar 2006, 18.30 Uhr

Die Entdeckung der Juden als Geschwister.

Die römisch-katholische Kirche und die Juden seit dem Zweiten Vaticanum, 1965

Prof. Dr. Rainer Kampling


Donnerstag, 2. Februar 2006, 18.30 Uhr

In die Haare, in die Arme.

Die Arbeitsgemeinschaft Juden und Christen beim Deutschen Evangelischen Kirchentag

Gabriele Kammerer


Donnerstag, 23. Februar 2006, 18.30 Uhr

Ein Bekenntnis zu Jesus, dem Juden.

Der Synodenbeschluss der Evangelischen Kirche im Rheinland, 1980

Cord Hasselblatt


Donnerstag, 9. März 2006, 18.30 Uhr

„Eine Judenmission lehnen wir ab.“

Synodalbeschlüsse der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg, 1984 und 1990

Prof. Dr. Günther Baumbach

Prof. Dr. Peter von der Osten-Sacken

PDF

Veranstaltungskalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Dez
5

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.