Facebook Link

Unternehmerisches Handeln im Spiegel evangelischer Freiheit

 
 

Tagung

Unternehmerisches Handeln im Spiegel evangelischer Freiheit

Auf dem Weg zur neuen Denkschrift der EKD

Tagungsnummer
2006TG37
29. November 2006
18:00 - 20:30 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Michael Hartmann

 

Organisation

Belinda Elter

 
(030) 203 55 - 409

Was hat protestantische mit unternehmerischer Freiheit zu tun? In aktuellen Diskussionen um die Gestaltung unserer Gesellschaft haben der Freiheitsbegriff und die unterschiedlichen Vorstellungen von Freiheit eine große Bedeutung. Es geht um die Freiheitsgrade, die Menschen brauchen, um verantwortlich und selbstbestimmt die Zukunft für sich und die ihnen anvertrauten Menschen gestalten zu können. Es geht um unternehmerische Gestaltungsmöglichkeiten, um im Wettbewerb mit anderen Regionen der Welt bestehen zu können. Und es geht um Verantwortung, die aus wirtschaftlicher Macht erwächst.


Freiheit wächst den Menschen nach evangelischem Verständnis durch die Gnade zu, die allein aus Glauben kommt. Nicht "Verdienst und Werke", wie Luther sagt, sondern die Anerkennung durch Gott verleiht uns Würde und gibt uns erst die Freiheit zum Handeln in eigener Verantwortung.


Vor dem Hintergrund dieses Menschenbildes, das Martin Luther in seiner Berufsethik ausgearbeitet hat, befasst sich die Evangelische Kirche in Deutschland mit einer Denkschrift über evangelische Freiheit und unternehmerisches Handeln.


Freiheit zur Vernunft und Freiheit zur Veränderung sind Orientierungen, die für das Engagement von Unternehmerinnen und Unternehmern in unserer Gesellschaft schon immer leitend waren. Ihre Bedingungen sind jedoch neu zu befragen in einer Gesellschaft und in einer Weltwirtschaft, die beide nicht mehr die alten Sicherheiten bereithalten.


Zu einem abendlichen Gespräch laden wir Sie herzlich auf den Gendarmenmarkt ein.


Axel von Goldbeck

Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer


Dr. Michael Hartmann

Evangelische Akademie zu Berlin

Programm:

Programm


18.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Axel von Goldbeck


18.15 Uhr Unternehmerisches Handeln im Spiegel evangelischer Freiheit

Auf dem Weg zur neuen Denkschrift der EKD

Podium mit

Dr. Jörg Fingerle, Geschäftsführender Gesellschafter der Verhülsdonk Unternehmensberatung, Berlin

Prof. Dr. Johannes Degen, Direktor der Evangelischen Stiftung Hephata, Mönchengladbach

Prof. Dr. Gert G. Wagner, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Vorsitzender der Kammer für Soziale Ordnung des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Berlin

Moderation: Dr. Michael Hartmann


Ende der Veranstaltung gegen 20.00 Uhr

PDF

Veranstaltungskalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
Feb
28
Feb
15
Feb
22
  • Offen für alle?
    Anspruch und Realität einer inklusiven Kirche - EKD Netzwerktagung Inklusion
    Beginn: 14:00 Uhr
Feb
25
  • Wohin des Weges
    Jahrestagung der AG Juden und Christen beim DEKT
    Beginn: 18:00 Uhr
Feb
14
Feb
20