Facebook Link

Franz von Hammerstein, 85. Geburtstag

 
 

Abendforum

Franz von Hammerstein, 85. Geburtstag

Vortrag und kleiner Empfang

Tagungsnummer
2006F09
06. Juni 2006
16:00 - 20:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Rüdiger Sachau

 

Organisation

Hannah Kickel-Andrae

 

Widerstehen und versöhnen, beide Formen christlichen Handelns sind im Leben von Franz von Hammerstein eine lebendige Verbindung eingegangen. Inspiriert vom Widerstand seiner Familie, von Martin Niemöller und Dietrich Bonhoeffer hat er selbst Widerstand gegen den Nationalsozialismus geleistet. Nach seiner Befreiung aus der Sippenhaft studierte er Theologie und widmete sein Nachdenken und Tun der Umkehr vom Krieg zum Frieden.


Lothar Kreyssig, mit dem Franz von Hammerstein die Aktion Sühnezeichen gründete, schreibt im Gründungsaufruf: „Es ist so wenig Frieden, weil so wenig Versöhnung ist.“ Franz von Hammerstein suchte die Versöhnung im jüdisch-christlichen Dialog, einem Eckpfeiler seiner Tätigkeit als Direktor der Evangelischen Akademie. Ebenso lag ihm auch die Versöhnung mit der Sowjetunion und anderen Ländern des Ostblocks am Herzen. Er wusste, dass Versöhnung nicht allein von Menschen herstellbar ist, aber dass sie Offenheit für einen Richtungswechsel voraussetzt. Seine Haltung der Versöhnung zwang ihn zum Widerstand gegen diejenigen, die diesen Weg nicht gehen wollten.


Der Glaube in die Kraft der Versöhnung und der Widerstand gegen Hass und Gewalt gehören im Leben von Franz von Hammerstein zusammen. In seiner Dissertation schrieb er 1957: „Beides ist gleich wichtig: gelebte Wirklichkeit und geglaubte Wahrheit müssen zu der Einheit des Lebens verschmelzen.“

Die Evangelische Akademie zu Berlin und die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste laden Sie herzlich ein, Franz von Hammerstein an seinem 85. Geburtstag zu ehren.


Dr. Rüdiger Sachau

Evangelische Akademie zu Berlin


Dr. Christian Staffa

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste


Georg Goosmann

Martin-Niemöller Friedenszentrum

Programm:

Begrüßung

Dr. Rüdiger Sachau

Direktor der Evangelischen Akademie zu Berlin


Dankesrede

Pröpstin Friederike von Kirchbach

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz


Festvortrag: Widerstehen und versöhnen

Dr. Andreas Nachama

Direktor Stiftung Topographie des Terrors


Grußworte

Dr. Helmut Domke

Vorstandsvorsitzender Stiftung West-Östliche Begegnungen

Georg Goosmann

Martin-Niemöller, Vorsitzender Friedenszentrum

Prof. Gottfried Paasche, Toronto


Moderation

Dr. Christian Staffa

Geschäftsführer Aktion Sühnezeichen Friedensdienste


Musik: Meike Goosmann (Saxophon, Klarinette) und Anti von Klewitz (Geige, Gesang)


17.30 Uhr Empfang im Georg Casalis Saal in der Unterkirche

PDF

Veranstaltungskalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Sep
21
Sep
22
Sep
24
  • Familie leben
    Fachkonsultation für Kirche und Diakonie
    Beginn: 11:00 Uhr
Sep
25
Sep
11
  • MUSIK PREDIGT.
    Das Kirchenlied als Werkzeug der Verkündigung.
    Beginn: 13:00 Uhr
Sep
5
Sep
19
Sep
18
Sep
28

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.