Facebook Link

Gefälschtes "Zettelfalten"

 
 

Abendforum

Gefälschtes "Zettelfalten"

Die Kommunalwahlen am 7. Mai 1989

Tagungsnummer
13/2009
29. April 2009
19:00 - 21:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Ulrike Poppe

Organisation

Kerstin Koschinski

 
(030) 203 55 - 507

Im Mai 1989 gelang es oppositionellen Gruppen in der DDR erstmals, durch Beobachtung der Stimmauszählungen Wahlfälschungen nachzuweisen. Jeder wusste, dass „Wahlen“ mit Einheitslisten ein verlogenes Ritual waren. Aber dass selbst deren Ergebnisse noch gefälscht wurden, löste einen Sturm der Entrüstung aus. Freie Wahlen wurden zur Kernforderung der Friedlichen Revolution. Welche Erwartungen verband die DDR-Bevölkerung damit? Und inwieweit ist heute politische Einflussnahme durch Wahlen möglich?


In Kooperation mit:


Landesbeauftragter für die Unterlagen des

Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR


Robert Havemann Gesellschaft e.V.


Die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes

der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

Programm:

ab 19.00 Uhr

Begrüßung:

Dr. Gabriele Camphausen,

Fachbereichsleiterin bei der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen


Kurzvorträge:

Der Bürger zählt von Rainer Eppelmann, Bürgerrechtler

Die Bürger erstatten Anzeige von

Dr. Klaus Bästlein, Historiker beim Berliner Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen


Diskussion:

Dr. Hans Michael Kloth, Historiker

Dr. Peter Przybylski, 1989 DDR-Staatsanwalt

Wolfgang Rüddenklau, 1989 Umweltbibliothek Berlin

Mario Schatta, 1989 Friedenskreis Weißensee Berlin


Moderation: Ulrike Poppe, Studienleiterin bei der Evangelischen Akademie

PDF

Veranstaltungskalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
Feb
28
Feb
15
Feb
22
  • Offen für alle?
    Anspruch und Realität einer inklusiven Kirche - EKD Netzwerktagung Inklusion
    Beginn: 14:00 Uhr
Feb
25
  • Wohin des Weges
    Jahrestagung der AG Juden und Christen beim DEKT
    Beginn: 18:00 Uhr
Feb
14
Feb
20