Facebook Link

Staat und Kirche

 
 

Tagung

Staat und Kirche

Die Obrigkeitsschrift von Otto Dibelius und ihre Debatten in Ost- und Westdeutschland

Tagungsnummer
30/2009
17. September 2009
17:00 - 21:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Erika Godel / Dr. Rüdiger Sachau

Organisation

Hannah Kickel-Andrae

 
(030) 203 55 - 506

„Der Christ kann den Satz, dass die Partei immer recht habe, niemals unterschreiben. Und wo das ewige Recht Gottes grundsätzlich verneint wird, sieht ein Christ keine Möglichkeit mehr, den Anordnungen, die in einem totalen Staat getroffen werden, eine besondere Autorität für sich beizumessen.“ (Otto Dibelius, Obrigkeit, Stuttgart 1963, S.127)


Otto Dibelius hat als Bischof von Berlin sein kirchenpolitisches Handeln theologisch begründet. Die Tagung erinnert an sein Wirken und geht Spuren der Rezeption seines Werkes in Ost-

und Westdeutschland nach. Dazu laden wir herzlich ein.


Marianne Birthler

Die Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen


Dr. Rüdiger Sachau

Direktor der Evangelischen Akademie zu Berlin


Dr. Erika Godel

Studienleiterin der Evangelischen Akademie zu Berlin

Programm:

17.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Dr. Rüdiger Sachau

Marianne Birthler


17.10 Uhr Wer war Otto Dibelius?

Dr. Christian Halbrock,BStU

Anschl. Gespräch mit dem Publikum

Moderation: Dr. Erika Godel


18.00 Uhr Debatten um die Obrigkeitsschrift aus theologischer Perspektive

Podiumsdiskussion

Prof. em. D. Dr. Wolf Krötke, Berlin

Prof. Dr. Notger Slenczka, Lehrstuhl systematische Theologie/Dogmatik, Humboldt-Universität zu Berlin

Anette Detering, Arbeitskreis Otto Dibelius, Berlin

Moderation: Dr. Rüdiger Sachau


19.00 Uhr Pause


19.30 Uhr Bischof Dibelius, sein Staatsverständnis und seine kirchenpolitischen Konzepte

Podiumsdiskussion

Klaus-Dieter Kaiser, Ev. Akademie Mecklenburg-Vorpommern, Rostock

Prof. Dr. Michael Germann, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Staatskirchenrecht und Kirchenrecht, Universität Halle

Anette Detering, Arbeitskreis Otto Dibelius, Berlin

Moderation: Dr. Erika Godel


Anschl. Schlusswort/Resümee

Dr. Rüdiger Sachau, Marianne Birthler

Ende der Veranstaltung gegen 21.00 Uhr

PDF

Veranstaltungskalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Mai
14
Mai
30
  • Heil und Heilung
    Heilsame Texte im Alten und Neuen Testament
    Beginn: 15:00 Uhr
  • Dialog der Dialoge
    Christlich-islamischer und christlich-jüdischer Dialog
    Beginn: 10:00 Uhr
Mai
28
Mai
2
Mai
13
Mai
16
Mai
10
  • Von der Rolle
    Rollenbilder intergenerationell
    Beginn: 16:30 Uhr
Mai
11

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.