Facebook Link

"Am dritten Tage auferstanden von den Toten"

 
 

Tagung

"Am dritten Tage auferstanden von den Toten"

3. Feministische Sommerakademie

Tagungsnummer
22/2010
09. - 11. Juli 2010
14:30 - 13:30 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Erika Godel

 

Organisation

Silke Ewe

 
(030) 203 55 - 508

Auferstehung ist Lebenskraft, diesseits und jenseits des Todes. Auferstehung sprengt alle Grenzen, speist Träume und setzt Handlungsräume frei. Die Gewissheit der Auferstehung lebt aus der Vision der gerechten Welt Gottes, in der Tod und todbringende Mächte überwunden sind. Die Vorstellungen von Auferstehung, mit Hilfe derer die ersten Christinnen und Christen ihre Erfahrungen in Worte kleideten, wurzeln in der ersttestamentlich-jüdischen Tradition. Welche Bedeutung hat die Auferstehung des Messias Jesus für Paulus? Wie nährt uns der Auferstehungsglaube? Gibt es eine Hoffnung, die über mich als Individuum hinausweist? Über viele Jahrhunderte drückten Menschen ihre Auferstehungshoffnungen in Texten, Bildern, Musik und in Visionen aus. Diesen vielfältigen Spuren von Auferstehung wollen wir nachgehen, um sie für die Gegenwart fruchtbar zu machen. Wie kann Auferstehung heute gelebt werden?

Wir laden alle Interessierten und besonders die Absolventinnen des Fernstudiums Feministische Theologe und der Langzeitfortbildung Feministische Theologie herzlich ein.


Dr. Erika Godel

Evangelische Akademie zu Berlin


Dr. Claudia Janssen

Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD (FSBZ)


Dr. Ulrike Metternich


Diese Tagung wird durch eine großzügige Spende von Dr. Ulrike und Prof. Dr. Rainer Metternich unterstützt, für die wir herzlich danken.

Programm:

Freitag, 9. Juli 2010


14.30 Uhr Anmeldung und Begrüßungskaffee


15.30 Uhr Willkommen auf Schwanenwerder

Dr. Erika Godel, Claudia Janssen, FSBZ, Hofgeismar

Musikalische Einstimmung: Annerose Rademann, Kirchenmusikerin, Berlin


15.45 Uhr Einführung in das Thema

Dr. Ulrike Metternich


16.30 Uhr Vorstellung der AG´s am Samstag


16.45 Uhr Auferstehung der Toten in der Kunst.

Exegetische Bildbetrachtung

Dr. Anne-Marijke Spijkerboer, Pfarrerin, Rijswijk, NL


17.15 Uhr Arbeit in Kleingruppen: Sehnsucht nach Auferstehung


18.30 Uhr Abendessen


19.30 Uhr Von der Auferstehung der Toten erzählen lernen

Vortrag und Diskussion

PD Dr. Klara Butting, Theologin, Uelzen


Samstag, 10. Juli 2010


8.00 Uhr Frühstück (für Übernachtungsgäste)


9.00 Uhr Morgenandacht


9.30 Uhr Warum ist es Paulus so wichtig, dass der Messias Jesus auferstanden ist?

Vortrag und Diskussion

Prof. Dr. Luise Schottroff, Kassel


10.45 Uhr Kaffeepause


11.15 Uhr Auferstehungsbewegungen

Arbeitsgruppen zu den Themen:

1) Auferstehungsgeschichten erzählen

2) Schwimmt nicht mit dem Strom. Auferstehungsbewegungen im NT

3) Krankheit, Heilung, Auferstehung

4) Körper Christi. Auferstehung in der Kirche


12.30 Uhr Mittagessen


14.30 Uhr „Auferstehung essen“

Vortrag und Diskussion

Prof. Dr. Luzia Sutter Rehmann, Basel, CH


15.45 Uhr Kaffeepause


16.15 Uhr Arbeitsgruppen


18.00 Uhr Krieg und Auferstehung

Exegetische Bildbetrachtung

Dr. Anne-Marijke Spijkerboer


18.30 Uhr Gemeinsames festliches Essen, liturgisch gestaltet


Sonntag, 11. Juli 2010


8.00 Uhr Frühstück


9.00 Uhr Auferstehung im Dialog

Exegetische Bildbetrachtung

Dr. Anne-Marijke Spijkerboer


9.30 Uhr Podium: Auferstehung heute


11.00 Uhr Kaffeepause


11.30 Uhr Gottesdienst


12.30 Uhr Mittagessen


Ende der Tagung gegen 13.30 Uhr



PDF

Veranstaltungskalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
Feb
28
Feb
15
Feb
22
  • Offen für alle?
    Anspruch und Realität einer inklusiven Kirche - EKD Netzwerktagung Inklusion
    Beginn: 14:00 Uhr
Feb
25
  • Wohin des Weges
    Jahrestagung der AG Juden und Christen beim DEKT
    Beginn: 18:00 Uhr
Feb
14
Feb
20