Facebook Link

Ein zarter Schmelz von allem - welche Werte haben in der Politik Bestand?

 
 

Tagung

Ein zarter Schmelz von allem - welche Werte haben in der Politik Bestand?

Tagungsnummer
21/2012
01. - 02. Juni 2012
18:15 - 21:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Jacqueline Boysen

 

Organisation

Silke Ewe

 
(030) 203 55 - 508

Über Personen sind Parteien zu identifizieren. Und doch sind ihre Programme mehr als ideologische Folklore oder Produkte zeitraubender Abstimmungsreigen auf Parteitagen. Sie dienen Mitgliedern als Selbstvergewisserung und Wählern sollen sie Orientierung bieten: Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit, heißt es in Artikel 21 des Grundgesetzes. Doch die politischen Ziele und inhaltlichen Vorgaben der Parteien sollen immer lockerer daherkommen, gefällig und bekömmlich. Strittig sind sie häufig nicht mehr. Ist daraus zu schließen, dass die Parteien in Deutschland einander immer ähnlicher werden? Wir prüfen, inwieweit programmatische Veränderungen erkennbar oder Annäherungen gewünscht sind – oder ob politische Programme nicht vielmehr notwendigerweise einer gewandelten Lebenswirklichkeit angepasst werden.


Auf der Tagung legen erfahrene und selbstkritische Parteipolitiker, versierte Journalisten und profilierte Wissenschaftler die ideologischen Wurzeln und programmatischen Fundamente der fünf bedeutenden politischen Kräfte in der Bundesrepublik frei. Woraus speisen die Parteien bis heute ihre Grundannahmen, tragen katholische Soziallehre oder protestantische Ethik Früchte? Wie lebt das Ideal einer Symbiose von Demokratie und Sozialismus heute fort? Nicht zuletzt unterziehen wir die neuen Bewegungen einer Prüfung – inwieweit bringen sie Dynamik in eine erstarrte Welt, regen sie die politische Kommunikation an oder die politischen Mitbewerber nur auf? Welchen Werten sind sie verhaftet, generieren sie mehr als kurzlebige Tweets?


Gemeinsam ergründen wir, welchen Wertorientierungen die Politik in Deutschland in den letzten Jahren gefolgt ist und was für Tendenzen sich für die Zukunft abzeichnen. Werden politische Entscheidungen dominieren, die allein pragmatisch oder strategisch motiviert sind? Oder erfahren traditionelle Markenkerne der Parteien einen Relaunch, erstrahlt das vielzitierte Tafelsilber mit neuer Politur?


Mit uns diese Fragen zu klären – dazu lade ich Sie herzlich nach Schwanenwerder ein.


Dr. Jacqueline Boysen

Evangelische Akademie zu Berlin

Programm:

Freitag, 1. Juni 2012


17.15 Uhr Ankunft und Einchecken


18.15 Uhr Begrüßung und Vorstellung

Dr. Jacqueline Boysen


18.30 Uhr Kleiner Imbiss


19.00 Uhr Einführung

Nicht aus dem Nichts erwachsen – politische Wertorientierung in der Bundesrepublik.

Prof. em. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter, Passau


anschließende Diskussion, Moderation: Dr. Jacqueline Boysen


20.30 Uhr Reise ins politische Niemandsland.

Lieder von und mit Thorsten Hild, Berlin


21.30 Uhr Gespräch mit dem Liedermacher


22.00 Uhr Ausklang bei einem Glas Wein


Samstag, 2. Juni 2012


ab 7.30 Uhr Frühstück (für Übernachtungsgäste)


09.00 Uhr Morgenandacht


09.15 Uhr Bürgerliches Tafelsilber? Konservative und liberale Werte


Katholische Soziallehre und protestantische Ethik – woraus speist sich die Union?

Karl Feldmeyer, ehem. Korrespondent der FAZ, Berlin


Distanz und Nähe – die Liberalen und der Staat. Eine persönliche Erfahrung.

Dr. Irmgard Schwaetzer, FDP Berlin


11.15 Uhr Kaffeepause


11.30 Uhr Den Turnschuhen entwachsen: Bündnisgrüne

Petra Kelly und die Gründung der Grünen – mit Protestpolitik auf dem Weg zur Volkspartei.

Dr. Saskia Richter, Politikwissenschaftlerin, Zeppelin-University Friedrichshafen


13.00 Uhr Mittagessen


15.00 Uhr Welche Signale hören die Völker?


Ist Opposition Mist? Die SPD seit 2009 – und ihr historischer Gencode.

Dr. Daniel Friedrich Sturm, Die Welt, Berlin


anschließend Fragen und Diskussion


16.15 Uhr Kaffeepause


16.45 Uhr Antikapitalismus, demokratischer Sozialismus, Protest?

Der kritische Blick eines Überzeugten.

Dr. Thomas Falkner, DIE LINKE Brandenburg, Potsdam


anschließend Fragen und Diskussion


17.45 Uhr Bilanz und Ausblick


Wieviel Bewegung bringen neue Bewegungen in das Parteiensystem?

Dr. Leonard Novy, Politikwissenschaftler, Berlin


anschließend Fragen und Schlussrunde


19.00 Uhr Abendessen und Ausklang der Tagung


21.00 Uhr Ende der Veranstaltung


Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung.

Beantragt auf Anerkennung als Bildungsurlaub beim Senat für Arbeit, Integration und Frauen.

PDF

Veranstaltungskalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Mai
14
Mai
30
  • Heil und Heilung
    Heilsame Texte im Alten und Neuen Testament
    Beginn: 15:00 Uhr
  • Dialog der Dialoge
    Christlich-islamischer und christlich-jüdischer Dialog
    Beginn: 10:00 Uhr
Mai
28
Mai
2
Mai
13
Mai
16
Mai
10
  • Von der Rolle
    Rollenbilder intergenerationell
    Beginn: 16:30 Uhr
Mai
11

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.