Facebook Link

Geistkraft Gottes

 
 

Tagung

Geistkraft Gottes

Klage, Heilung, Wunder

Tagungsnummer
26/2012
29. Juni - 01. Juli 2012
15:30 - 13:30 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Erika Godel

 

Organisation

Silke Ewe

 
(030) 203 55 - 508

Gottes stärkende Geistkraft – von ihr wird in der Bibel erzählt, dass sie Menschen hilft, sie heilt, dass sie Tote belebt. Menschen machen die Erfahrung, dass Gottes lebendige Kraft sie aufrichtet und in Bewegung setzt. In Krankheit, Ohnmacht und Verlassenheit sehnen wir uns schmerzlich nach dieser heiligen und heilenden Kraft. Die Klage ist oft ein erster Schritt auf dem Weg der Heilung. Im Buch Ezechiel bewirkt die „Ruach des Lebens“ inmitten von Krieg und Zerstörung Auf- und Umbrüche. Manchmal ist es wie ein Wunder. Gottes Geist wirbelt Macht und Herrschaft durcheinander, schafft Vielsprachigkeit auf unterschiedlichen Ebenen und fordert zur Versöhnung auf. Krankheit, Heilung und Gesundheit werden konkrete Themen auf der Tagung sein. Die Beschäftigung mit künstlerischen Darstellungen und spirituellen Ausdrucksformen kann die Suche nach eigenen Zugängen und Wegen stärken.

Wir laden alle Interessierten und besonders die Absolventinnen und Durchführenden des Fernstudiums Feministische Theologie herzlich ein.


Dr. Erika Godel, Evangelische Akademie zu Berlin

Prof. Dr. Claudia Janssen, Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD (FSBZ)

Dr. Ulrike Metternich, Berlin


Diese Tagung wird durch eine großzügige Spende von Dr. Ulrike und Prof. Dr. Rainer Metternich unterstützt, für die wir herzlich danken.

Programm:

Programm


Freitag, 29. Juni 2012


14.30 Uhr Anmeldung und Begrüßungskaffee


15.30 Uhr Willkommen auf Schwanenwerder

Dr. Erika Godel


Musikalische Einstimmung

Annerose Rademann


15.45 Uhr Einführung in das Thema

Prof. Dr. Claudia Janssen

Dr. Ulrike Metternich


16.30 Uhr Exegetische Bildbetrachtung

Dr. Anne Marijke Spijkerboer


17.15 Uhr Gespräch in Gruppen


18.30 Uhr Abendessen


19.30 Uhr „Es stand dort geschrieben: Tiefstes Wehklagen, Ach und Weh“ (Ezechiel 2,10b)

Das Ezechielbuch als Trauma-Literatur

Dr. Ruth Poser


Samstag, 30. Juni 2012


8.00 Uhr Frühstück (für Übernachtungsgäste)


9.00 Uhr Morgenandacht


9.30 Uhr Pfingsten. Von Gott in der Muttersprache reden

Prof. Dr. Luise Schottroff


10.30 Uhr Kaffeepause


11.00 Uhr Arbeitsgruppen I:


1. Prof. Dr. Luise Schottroff: Pfingsten. Von Gott in der Muttersprache reden

2. Dr. Ruth Poser: Trauma – Klage – Ruach im Buch Ezechiel

3. Dr. Anne Marijke Spijkerboer: Exegetische Bildbetrachtung

4. Dr. Irmela Schmidt: Gesundheit – Krankheit – Heilung aus ärztlicher Sicht

5. Diana Dickel: Initiative Frauenmahl

6. Cornelia Radeke Engst: Die Heilung am See Bethesda (Joh 5,1ff) - eine erfahrungsorientierte Bibelarbeit



12.30 Uhr Mittagessen


14.30 Uhr Das Himmelreich in Sichtweite. Eine Heilungsgeschichte (Lk 18, 35-43)

Dr. Ulrike Metternich


15.30 Uhr Kaffeepause


16.00 Uhr Arbeitsgruppen II


1. Dr. Ulrike Metternich: Das Himmelreich in Sichtweite. Heilungsgeschichten

2. Dr. Irmela Schmidt: Gesundheit – Krankheit – Heilung aus ärztlicher Sicht

3. Prof. Dr. Claudia Janssen: „Die Geistkraft selbst tritt für uns ein“ (Röm 8,26)

4. Monika Hungerbühler: „Worte und Gesten – Rituale und Texte für das festliche Abendessen“ (Schreibworkshop)

5. Diana Dickel: Initiative Frauenmahl

6. Annerose Rademann: Musik


18.30 Uhr Gemeinsames festliches Essen, liturgisch gestaltet


Sonntag, 1. Juli 2012


08.00 Uhr Frühstück (für Übernachtungsgäste)


09.00 Uhr Exegetische Bildbetrachtung

Dr. Anne Marijke Spijkerboer


09.45 Uhr Transitwege zwischen Krankheit und Gesundheit

Dr. Benita Joswig


11.00 Uhr Kaffeepause


11.30 Uhr Gottesdienst am Seeufer

Dr. Erika Godel, Monika Hungerbühler, Prof. Dr. Claudia Janssen, Dr. Ulrike Metternich


12.30 Uhr Mittagessen


Ende der Tagung gegen 13.30 Uhr


Als Referentinnen wirken mit:

Diana Dickel, Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD (FSBZ), Hofgeismar

Monika Hungerbühler, Seelsorgerin an der offenen Kirche Elisabethen und Leiterin der Frauenstelle der röm.-kath. Kirche Basel

Dr. Benita Joswig, Theologin und Künstlerin, Weinheim

Dr. Ruth Poser, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Evangelische Theologie der Philipps-Universität Marburg

Cornelia Radeke-Engst, Landespfarrerin, Amt für kirchliche Dienste in der EKBO, Frauen- und Familienarbeit

Prof. Dr. Luise Schottroff, Professorin für Neues Testament, Kassel

Dr. Irmela Schmidt, Fachärztin für Allgemeinmedizin / Homöopathie-Psychotherapie-Traumatherapie, Wittnau im Breisgau

Dr. Anne Marijke Spijkerboer, Pfarrerin, Rijkswijk/NL


Musikalische Begleitung:

Annerose Rademann, Kirchenmusikerin, Köln

PDF

Veranstaltungskalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Okt
6
Okt
10
Okt
8
Okt
15
Okt
18
Okt
11
Okt
30
Okt
24
  • Scheinbar Bekanntes
    Sinti und Roma im westeuropäischen Film - Selbst- und Fremdbilder
    Beginn: 18:00 Uhr
Okt
31
  • Scheinbar Bekanntes
    Sinti und Roma im westeuropäischen Film - Selbst- und Fremdbilder
    Beginn: 18:00 Uhr
Okt
17
  • Scheinbar Bekanntes
    Sinti und Roma im westeuropäischen Film - Selbst- und Fremdbilder
    Beginn: 18:00 Uhr

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.