Facebook Link

Schma Israel und Credo

 
 

Fachtagung

Schma Israel und Credo

Theologie und Praxis von Glauben und Bekenntnis

Tagungsnummer
12/2017
14. - 16. März 2017
18:00 - 14:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Christian Staffa

 

Organisation

Kerstin Koschinski

 
(030) 203 55 - 507
Theologie und Praxis von Glauben und Bekenntnis
 
Die Bedeutung des Glaubens ist in Judentum und Christentum recht verschieden. Dennoch haben beide Religionsgemeinschaften ein sogenanntes Credo. Das jüdische Bekenntnis "Höre Israel" hat als Teil des höchsten Gebotes auch Eingang in das Neue Testament als rechte Rede von Gott gefunden: das Sch´ma Jissraél, in dem die Liebe zu dem einen Gott und zum Nächsten in kurzen eindrücklichen Worten bekannt werden. Die Glaubensauseinandersetzungen im Christentum, die schließlich zum christlichen trinitarischen Credo führten, sind demgegenüber kompliziert und mit vielen Verwerfungen anderer Bekenntnisse verbunden. Wie lässt sich das Verhältnis der beiden Bekenntnisse bestimmen, welche Möglichkeiten zum gegenseitigen Verständnis und welche bleibenden Differenzen gibt es?
 
Zu diesem jüdisch-christlichen Nachdenken laden wir Sie herzlich ein.
 
 
 
Dr. Christian Staffa
Ev. Akademie zu Berlin
 
Prof. Dr. Rainer Kampling
Theologisches Forum Judentum-Christentum
Freie Universität Berlin
 
Prof. Dr. Wolfram Kinzig
Theologisches Forum Judentum-Christentum
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
 
Prof. Dr. Susanne Talabardon
Theologisches Forum Judentum-Christentum
 
Programm:
PROGRAMM
 
Dienstag, den 14. März 2017
 
ab 17.00 Uhr Ankunft und Anmeldung (mit Begrüßungskaffee)
 
18.00 Uhr Abendessen
 
19.00 Uhr Begrüßung und Einführung
Dr. Christian Staffa, Evangelische Akademie zu Berlin
Prof. Dr. Susanne Talabardon
Theologisches Forum Judentum-Christentum / Otto-Friedrich-Universität, Bamberg
 
19.30 Uhr „Credo in unum deum…" Vom Werden des christlichen Glaubensbekenntnisses
Prof. Dr. Wolfram Kinzig
Theologisches Forum Judentum-Christentum / Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
 
21.00 Uhr Ende des Tagesprogrammes
 
Mittwoch, den 15.März 2017
 
9.00 Uhr Is the Sch´ma a distinctive signum judaicum?
Dr. Hillel Ben Sasson, Jerusalem
 
10.30 Uhr Kaffeepause
 
11.00 Uhr Arbeitsgruppen
  1. Das Martyrium Rabbi Akibas, Prof. Dr. Susanne Talabardon Theologisches Forum Judentum-Christentum/ Otto-Friedrich-Universität Bamberg

  2. Bekennen und Bekenntnis im NT, Matthias Adrian Freie Universität Berlin

  3. Altkirchliche Bekenntnistexte, Prof. Dr. Wolfram Kinzig, Theologisches Forum Judentum-Christentum / Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn

 
12.30 Uhr Mittagessen
 
14.00 Uhr Christusbekenntnisse bei Paulus
Christfried Böttrich, Greifswald
Universität Hamburg
 
15.30 Uhr Kaffeepause
 
16.00 Uhr Paulus aus jüdischer Sicht
Dr. Kathy Ehrensperger
University of Wales Trinity Saint David
Abraham Geiger Kolleg Potsdam
 
18.00 Uhr Abendessen
 
19.30 Uhr Das Glaubensbekenntnis im 19. und 20. Jahrhundert im deutschen
Protestantismus
Dr. Julia Winnebeck
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
 
21.00 Uhr Ende des Tagesprogrammes
 
Donnerstag, den 16. März 2017
 
9.00 Uhr Begriffsspiele: Orthodoxie-Orthopraxie oder: Wer beschreibt was?
Prof. Dr. Rainer Kampling
 
10.30 Uhr Kaffeepause
 
11.00 Uhr Glauben und Bekenntnis heute
Ein Gespräch mit den Referent*innen
 
12.15 Uhr Plenum
Diskussion zu Konsequenzen für die gegenwärtige theologische Praxis mit den Referent*innen
 
13.00 Uhr Mittagessen
 
14.00 Uhr Ende der Tagung
PDF

Veranstaltungskalender

März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Mär
11
Mär
16
Mär
23
Mär
27
Mär
22
Mär
14
Mär
29
Mär
17