Irmgard Schwaetzer

© Andreas Schoelzel

Menschen suchen Orientierung, um eigene Haltungen und Positionen verlässlich bestimmen zu können. Im Evangelium finden wir die Maßstäbe für unser Handeln in dieser komplexen Welt. Die evangelischen Akademien machen diese Maßstäbe deutlich.

Präses Dr. Irmgard Schwaetzer

Irmgard Schwaetzer ist Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland

Geboren 1942 in Münster.

Von 1987 bis 1991 Staatsministerin im Auswärtigen Amt.

Von 1991 bis 1994 Bundesministerin für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau.

Von 2004 bis 2013 Vorsitzende des Domkirchenkollegiums am evangelischen Berliner Dom im Kirchenkreis Berlin Stadtmitte.

Seit Januar 2009 Mitglied der Synode der EKD.

Seit November 2013 ist sie Präses der Synode der EKD.

 

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.