Uwe Trittmann

Uwe Trittmann

Studienleiter für Friedensethik, Außen- und Sicherheitspolitik

© EAzB/Karin Baumann

Uwe Trittmann ist seit Oktober 2016 Studienleiter für Friedensethik, Außen- und Sicherheitspolitik an unserer Akademie. Die Arbeit in diesem Themenfeld nehmen wir in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Villigst der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) wahr. Uwe Trittmann ist der erste gemeinsame Studienleiter an zwei Akademien, Anstellungsträger und Schwerpunkt seiner Arbeit ist weiterhin in Villigst.

„Friedensethik, Außen- und Sicherheitspolitik“ gehören zu wesentlichen Themen einer Evangelischen Akademie, besonders in der Bundeshauptstadt. Hier finden die wichtigen friedensethischen und sicherheitspolitischen Diskurse statt. Die EAzB möchte ihre Aktivitäten im Themenfeld ausweiten, auch in Zusammenarbeit mit dem Friedensbeauftragten des Rates der EKD, Renke Brahms und dem Bischof für die Evangelische Seelsorge in der Bundeswehr, Dr. Sigurd Rink.

Die Erfahrungen aus dem Projekt „…dem Frieden der Welt dienen“ der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) haben in den vergangenen vier Jahren die wachsende Notwendigkeit gezeigt, sich am Standort Berlin am Gespräch zu beteiligen. Die Ergebnisse dieses Projektes, an dem zahlreiche Evangelische Akademien in Deutschland beteiligt waren, können Sie hier nachlesen.

So ist die Evangelische Akademie Villigst mit ihrem Studienleiter für „Friedensethik, Außen- und Sicherheitspolitik“ längst an vielen bundesweiten Diskursen beteiligt. Uwe Trittmann vertritt die EAD in der Konferenz für Friedensarbeit EKD/Friedensbeauftragter des Rates der EKD.

Die EAzB ist in Berlin für friedensethische und sicherheitspolitische Beiträge der Evangelischen Kirche etabliert. Die Berliner Akademie versteht sich als „Stimme und Reflexionsraum evangelischer Positionen in der deutschen Bundeshauptstadt“ (Leitbild). Die EAzB hat sich seit Jahren im Bereich der Friedensethik engagiert.

Kontakt

Uwe Trittmann

Telefon 0160 / 90 94 21 86

Veranstaltungen

  • 2021 2-3 Feb

    Tagung

    Online

    VERSCHOBEN "… und lasst alle Völker mitlernen" (Mt 28,19)

    Gerechter Frieden und die Aufarbeitung des kolonialen Erbes - eine Leerstelle?

    Verschoben auf Februar 2022 …und lasst die Völker mitlernen" so übersetzt die Bibel in gerechter Sprache den sogenannten Missionsbefehl. Gerade für die christliche Friedensarbeit stellt sich eine Frage mit besonderer Dringlichkeit: Ist sie… weiter
nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.