Was ist dein einziger Trost im Leben und Sterben?

Gottesdienst

Was ist dein einziger Trost im Leben und Sterben?

Vier Predigten aus Anlass des 450. Jubiläums des Heidelberger Katechismus

Tagungsnr.
28-2/2013
Von: 13.10.2013 11:00
Bis: 13.10.2013 12:00
Französische Friedrichstadtkirche

Inhalt

Die Evangelische Akademie zu Berlin und die Französische Friedrichstadtkirche zu Berlin wollen mit einer Predigtreihe an das 450. Jubiläum des Heidelberger Katechismus erinnern. Die im Titel genannte Eröffnungsfrage nimmt mit Leben und Sterben die ganze menschliche Existenz in den Blick. Wissend zu glauben geht Leib und Seele etwas an. Wie das heute zu sagen ist, dass wir unseres „getreuen Heilands Jesu Christi eigen“ sind, wird an vier aufeinanderfolgenden Sonntagen im Oktober in der Französischen Friedrichstadtkirche auf dem Gendarmenmarkt von vier Repräsentanten der reformierten Tradition gepredigt werden.


Termine: 6., 13., 20. und 27. Oktober

Der Heidelberger Katechismus beginnt mit einer für unsere Zeit eher ungewöhnlichen Frage, die fesselt und herausfordert. Sie betrifft den Kern unserer Existenz und will unter dem Leitwort „Trost“ eine persönliche und ehrliche Antwort provozieren.


In vier Gottesdiensten teilen vier reformierte Predigerinnen und Prediger ihre Antworten mit uns.


Der Heidelberger Katechismus ist ein Bekenntnis der reformierten Kirche. 129 Fragen und Antworten in biblischer Nüchternheit und in systematischer Kraft helfen zum Leben im Glauben.


Programm

Die Predigt hält Peter Bukowski, Moderator des Reformierten Bundes.

Teilen

Leitung

Dr. Erika Godel

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.