Facebook Link

Erziehungskompetenz und die Grenzen der Vielfalt

 
 

Tagung

Erziehungskompetenz und die Grenzen der Vielfalt

Jahrestagung in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen (AGF)

Tagungsnummer
2006TG30
09. - 10. November 2006
Inhalt:

Leitung

Marcus Götz-Guerlin

Organisation

Orgateam
(030) 203 55 500

Die öffentliche Diskussion über die Erziehungskompetenzen von Familien macht es sich oftmals leicht. Sie konstatiert, Eltern seien überfordert, handelten gewalttätig oder gar nicht und würden die Verantwortung für ihre Kinder abschieben. Beispiele dafür scheint es schließlich genug zu geben, glauben Fernseh- und Radiokonsument/innen ebenso wie Zeitungsleser/innen zu wissen. Die angenommene Erziehungsunfähigkeit von Eltern ist in aller Munde und stellt Familien in einen defizitär betrachteten Zusammenhang von Hilflosigkeit und Überforderung, der die Stärken und Kompetenzen wenig thematisiert. So entsteht ein Bild, das den tatsächlichen Leistungen von Eltern und Kindern nicht entspricht


Angesichts einer Vielfalt von Herausforderungen müssen Mütter und Väter heute Familienleben komplexer denken, anders gestalten und gezielter handeln als noch vor 30 Jahren. Trennungen, Mobilität und Flexibilität, Arbeitslosigkeit, Wertediskussion, der Vertrauensverlust in die Bildungssysteme - dies und noch einiges mehr erfordern eine Übersicht und Umsicht, die frühere Generationen so nicht leisten mussten.


Ein zweites kommt hinzu: Wenn alles erlaubt und fast alles möglich ist, wenn es darüber hinaus für jedes Erziehungsthema – sei es Essen, Schlafen oder Spielen – ein Regal von Ratgeber-Büchern gibt, müssen Eltern „Stopp“ sagen und persönliche Grenzen setzen. Unterstützung nachzufragen, Orientierung zu suchen oder Handlungskompetenz erweitern zu wollen ist deshalb nicht per se ein Ausdruck von Hilflosigkeit und Versagen. Es ist vielmehr ein Zeichen von Verantwortung und Reflektionsfähigkeit.


Mit dieser Fachtagung lädt die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen (AGF) e.V. in Kooperation mit der Evangelischen Akademie zu Berlin ein, einen möglichst pragmatischen Blick auf Erziehung in der Familie zu werfen. Abseits von Schuldzuweisungen und Katastrophenszenarien wollen wir die gesellschaftlichen Bedingungen, unter denen Familien heute erziehen, betrachten und fragen, was Erziehungskompetenz ist, was Eltern zu ihrer Entlastung brauchen und wo die Gesellschaft in der Verantwortung steht.

Programm:

Donnerstag, den 9. November 2006


12:00 Uhr Willkommensimbiss


12:30 Uhr Eröffnung


Prof. Dr. Ute Gerhard

1. Vorsitzende der AGF


12.45 Uhr Begrüßung

Marcus Götz-Guerlin, Ev. Akademie zu Berlin


13:00 Uhr Grußwort

N.N.

Bundesministerium für Familie,

Senioren, Frauen und Jugend


13:15 Uhr Was ist Erziehungskompetenz?

Prof. Dr. Sabine Walper

Uni München


14:00 Uhr Was leisten Eltern heute und wo steht die Gesellschaft in der Pflicht?

Dr. Karin Jurczyk

Deutsches Jugendinstitut (DJI)


14:45 Uhr Diskussion


15:15 Uhr Kaffeepause


15:45 Uhr Gesellschaftliche Bedingungen, unter

denen Eltern erziehen:


Referat 1

Erziehung in der Leistungsgesellschaft

Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, Uni Giessen


Referat 2

Erziehung unter den Anforderungen des Arbeitsmarktes

PD Dr. Andreas Lange DJI


Referat 3

Erziehung unter Beachtung des Gender-Aspektes

Prof. Dr. Hildegard Macha, Uni Augsburg (angefragt)


18:15 Uhr Diskussion


18:45 Uhr Abendessen


20:00 Uhr Wertewandel im Kinderzimmer

Dr. Johannes Dirschauer


philosophisch-kabarettistischer Abend












Freitag, den 10. November 2006


09:00Uhr Die Bedürfnisse des Kindes in der Erziehung

Dr. Jörg Maywald, Deutsche Liga für das Kind


10:00 Uhr Familie 2000: Die Bedeutung von Zeit in der Erziehung


Dr. Helga Zeiher

Deutsche Gesellschaft für Zeitpolitik


11:00 Uhr Kaffeepause


11:30 Uhr Verhandeln statt Gehorchen: Der Wandel der Erziehungsstile

Prof. Dr. Jutta Ecarius, Uni Giessen (angefragt)


12:30 Uhr Diskussion


12:45 Uhr Mittagsimbiss


13:30 Uhr Was suchen Eltern bei Super Nanny und Elternkursen?


Eltern- und Kinder- Training „EFFEKT“Uni Erlangen-Nürnberg


14:00 Uhr Der Sinn von Elternkursen, die Bedürfnisse der Eltern und der Auftrag der Gesellschaft


Diskussion


15:00 Uhr Abschluss der Fachtagung

PDF

Veranstaltungskalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Aug
16
Aug
11
Aug
23
Aug
6
Aug
21
Aug
2