Dr. Max Oliver Schmidt

© Karin Baumann / EAzB

Der Ausschluss, die Ausbeutung und Unterdrückung von Migrant*innen widerspricht einer pluralistischen und demokratischen Gesellschaft. Ich möchte gemeinsam mit Migrant*innen exkludierende Strukturen aufbrechen sowie emanzipatorische Praktiken entwickeln und auf die öffentliche Agenda setzen.

Dr. Max Oliver Schmidt

Projektleiter Migration und Europa

Dr. Max Oliver Schmidt organisiert das jährliche Berliner Symposium zum Flüchtlingsschutz und entwickelt ein Programm zur Schaffung neuer Diskursräume, in denen Ausbeutung, Diskriminierung und Unterdrückung von Migrant*innen in Europa thematisiert werden. Mithilfe von partizipativen Empowerment-Workshops und Gesprächswerkstätten soll das Projekt Ungleichheitsstrukturen und ausbeuterischen Praktiken im europäischen Raum entgegenwirken.

Im Rahmen seiner Promotion an der Research Training Group der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Universität Potsdam forschte Max Oliver Schmidt zu Seenotrettung und Kirchenasyl. Er analysierte dabei die Rolle von EU-Agenturen und mitgliedstaatlichen Behörden im Blick auf den Zugang Schutzsuchender zum Asylverfahren in Europa. Außerdem untersuchte er das Engagement kirchlicher sowie anderer nichtstaatlicher Organisationen und konnte zeigen, wie Kirchengemeinden und Klöster als Orte der gesellschaftlichen Kommunikation die sozialrechtliche Anerkennung von Geflüchteten erkämpfen.

In seiner Lehrtätigkeit am Centre for Citizenship, Social Pluralism and Religious Diversity an der Universität Potsdam lehrte Max Oliver Schmidt zu Themen wie soziale Klassen, Ausbeutung, soziale Exklusion und gesellschaftliche Emanzipation von Migrant*innen. Zuvor erarbeitete er eine Studie über Alltagsrassismus in öffentlichen Schwimmbädern im Rahmen des „Rassismusmonitors“ des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM). Als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Verbundprojekts „Bodyrules“ untersuchte er am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), wie Schwimmbäder auf Forderungen muslimischer Nutzer*innen – beispielsweise zur Erlaubnis des Burkinis oder geschlechtergetrennter Schwimmzeiten – eingehen.

Kontakt

Dr. Max Oliver Schmidt

Telefon (030) 203 55 - 588

Kommende Veranstaltungen

  • 2023 16 Feb

    Abendforum

    Online

    Migration menschenwürdig gestalten

    Das Gemeinsame Wort der Kirchen

    Migration hat viele Facetten. Jeder Mensch, der seine Heimat verlässt, ist von konkreten Hoffnungen und Ängsten bewegt. Aufgenommenen Migrant*innen ihre Würde zu bewahren und ihnen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, ist herausfordernd. Das… weiter
  • 2023 21 Feb

    Workshop

    OSZ Kraftfahrzeugtechnik

    Ankommen?

    Junge Ukrainer*innen in Berlin und Brandenburg

    Ein Jahr nach Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine haben viele junge Ukrainer*innen in Deutschland und Europa Zuflucht genommen. Sie müssen ihren Alltag bewältigen, ihre Schulbildung fortsetzen, Arbeit und passenden Wohnraum finden.… weiter
  • 2023 8 Mär

    Tagung

    Französische Friedrichstadtkirche

    Verraten und vergessen?

    Frauen in Afghanistan nach der Machtübernahme der Taliban

    Durch die menschenfeindliche Politik der Taliban werden Millionen von Frauen und Mädchen ihrer Rechte auf ein freies, sicheres und gleichberechtigtes Leben beraubt. Im Rahmen eines Kongresses sollen Möglichkeiten ausgelotet werden, Solidarität mit… weiter
  • 2023 18 Apr

    Abendforum

    Online

    Eritrea und die Diaspora

    Wie die Hoffnung auf Befreiung verloren ging

    Eritreas Geschichte ist von Unterdrückung und Gewalt geprägt, aber auch von der Hoffnung auf Befreiung und Selbstbestimmung. Die durch jahrzehntelangen Widerstand erkämpfte Unabhängigkeit hat nicht die Durchsetzung grundlegender Menschenrechte… weiter
Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Wir verwenden Matomo zur datenschutzfreundlichen Webanalyse. Die anonymisierten Daten liegen auf unseren Servern und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.

Die Videos auf dieser Webseite werden mit Hilfe des externen Dienstes YouTube eingebunden. Mit Ihrer Zustimmung über die Aktivierung der Anzeigefunktion wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse an externe Server von YouTube und Google übermittelt und Cookies gesetzt.