Dr. Max Oliver Schmidt

© Karin Baumann / EAzB

Der Ausschluss, die Ausbeutung und Unterdrückung von Migrant*innen widerspricht einer pluralistischen und demokratischen Gesellschaft. Ich möchte gemeinsam mit Migrant*innen exkludierende Strukturen aufbrechen sowie emanzipatorische Praktiken entwickeln und auf die öffentliche Agenda setzen.

Dr. Max Oliver Schmidt

Studienleiter Migration und Europa

Dr. Max Oliver Schmidt organisiert das jährliche Berliner Symposium zum Flüchtlingsschutz und entwickelt ein Programm zur Schaffung neuer Diskursräume, in denen Ausbeutung, Diskriminierung und Unterdrückung von Migrant*innen in Europa thematisiert werden. Mithilfe von partizipativen Empowerment-Workshops und Gesprächswerkstätten soll das Projekt Ungleichheitsstrukturen und ausbeuterischen Praktiken im europäischen Raum entgegenwirken.

Im Rahmen seiner Promotion an der Research Training Group der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Universität Potsdam forschte Max Oliver Schmidt zu Seenotrettung und Kirchenasyl. Er analysierte dabei die Rolle von EU-Agenturen und mitgliedstaatlichen Behörden im Blick auf den Zugang Schutzsuchender zum Asylverfahren in Europa. Außerdem untersuchte er das Engagement kirchlicher sowie anderer nichtstaatlicher Organisationen und konnte zeigen, wie Kirchengemeinden und Klöster als Orte der gesellschaftlichen Kommunikation die sozialrechtliche Anerkennung von Geflüchteten erkämpfen.

In seiner Lehrtätigkeit am Centre for Citizenship, Social Pluralism and Religious Diversity an der Universität Potsdam lehrte Max Oliver Schmidt zu Themen wie soziale Klassen, Ausbeutung, soziale Exklusion und gesellschaftliche Emanzipation von Migrant*innen. Zuvor erarbeitete er eine Studie über Alltagsrassismus in öffentlichen Schwimmbädern im Rahmen des „Rassismusmonitors“ des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM). Als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Verbundprojekts „Bodyrules“ untersuchte er am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), wie Schwimmbäder auf Forderungen muslimischer Nutzer*innen – beispielsweise zur Erlaubnis des Burkinis oder geschlechtergetrennter Schwimmzeiten – eingehen.

Kontakt

Dr. Max Oliver Schmidt

Telefon (030) 203 55 - 588

Kommende Veranstaltungen

  • 2024 8 Apr

    Abendveranstaltung: Podiumsdiskussion

    Französische Friedrichstadtkirche

    Zur Verletzlichkeit von Menschenrechten

    Konflikte an den Schnittpunkten von Politik und Recht, Moral und Religion

    Religiös unterlegte Konflikte greifen aktuell in die globalen Aushandlungen von politisch umsetzbaren Menschenrechtsidealen ein. Wie lässt sich das Verhältnis von Religion und Menschenrechten fassen? Im Rahmen des Programms "Kohäsion durch… weiter
  • 2024 25 Apr

    Abendforum

    Online

    Der kurdische Kampf um die Selbstbestimmung

    Die Situation in der Türkei nach den Kommunalwahlen

    Bei Wahlen in der Türkei erhält die Regierungspartei AKP in den mehrheitlich kurdischen Provinzen meist nur wenige Stimmen. Bei den letzten Kommunalwahlen gewannen hier vor allem Kandidat*innen der prokurdischen und linken Demokratischen Partei der… weiter
Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.