Der Teufel auch im Netz

„Der Teufel auch im Netz“

Neues Projekt gegen Hass im Internet

© Karin Baumann

Die Akademie startet ein neues Projekt zur Analyse christlich motivierter demokratiefeindlicher Äußerungen in den Sozialen Medien. Projektleiter ist der Theologe Timo Versemann. Unter „Der Teufel auch im Netz“ ist er mit der Entwicklung von theologisch anspruchsvollen Gegennarrativen und aktiven Handlungsstrategien gegen den Hass im Internet betraut.

„Ich freue mich, mit @NetzTeufel Neuland zu betreten. Ich bin gespannt darauf, soziales Engagement, Digitalisierung und Kommunikationskultur aus theologischer Perspektive zusammenzudenken und gemeinsam mit anderen Akteur*innen im Netz umzusetzen“, sagt Timo Versemann.

Ausgangspunkt von „Der Teufel auch im Netz“ (kurz: @NetzTeufel) ist die Recherche darüber, welche Symptome Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) in Sozialen Netzen unter Berufung auf den christlichen Glauben oder mit christlicher Unterstützung befördert werden. Es sollen die wiederkehrenden Muster solcher Äußerungen identifiziert werden. In einer zweiten Phase geht es darum, diesem Hass durch entsprechende „Gegen-Erzählungen“ zu begegnen. Ziel des Projekts ist außerdem die Vernetzung mit anderen Akteuren und das Erproben von Gegenmaßnahmen. Ergebnisse des Projekts sollen Konzepte zur Wissensweitergabe sein und ein Beitrag zur Entwicklung einer digitalen Kultur der Menschenfreundlichkeit.

Mehr dazu unter:

twitter.com/Netz_Teufel

facebook.com/NetzTeufel

instagram.com/NetzTeufel

Das Projekt wird gefördert vom BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Mehr zu Timo Versemann lesen Sie hier.

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Wir verwenden Matomo zur datenschutzfreundlichen Webanalyse. Die anonymisierten Daten liegen auf unseren Servern und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.

Die Videos auf dieser Webseite werden mit Hilfe des externen Dienstes YouTube eingebunden. Mit Ihrer Zustimmung über die Aktivierung der Anzeigefunktion wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse an externe Server von YouTube und Google übermittelt und Cookies gesetzt.