Digitalisierung Fazit Veranstaltungsreihe

Fazit zur Veranstaltungsreihe Digitalisierung

© Diakonie / Stephan Röger

Wir sind im Zeitalter der Digitalisierung angekommen. Dies ist ein Fazit von Beiratsmitglied Dr. Thomas Schiller zu der Veranstaltungsreihe „Wie wollen wir morgen leben und arbeiten?“, die am 16. Januar zu Ende ging. „Sämtliche Lebens-und Arbeitsbereiche sind von Veränderungen erfasst“, so Schiller, der die Kommunikation der Diakonie Deutschland leitet und die vierteilige Reihe moderierte. Diese Veränderungen zu kennen sei wichtig, um Härten abzufedern und den Wandel menschlich zu gestalten.

Die Veranstaltungsreihe, an der u.a. Bundessozialminister Hubertus Heil, Jörg Hoffmann, der Erste Vorsitzende der IG Metall, der Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, und Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, teilnahmen, wurde von Studienleiter Dr. Michael Hartmann gemeinsam mit der Diakonie Deutschland und dem Bevollmächtigten des Rates der EKD durchgeführt. Das gesamte Fazit von Dr. Thomas Schiller lesen Sie hier (PDF-Dokument).

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Wir verwenden Matomo zur datenschutzfreundlichen Webanalyse. Die anonymisierten Daten liegen auf unseren Servern und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.

Die Videos auf dieser Webseite werden mit Hilfe des externen Dienstes YouTube eingebunden. Mit Ihrer Zustimmung über die Aktivierung der Anzeigefunktion wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse an externe Server von YouTube und Google übermittelt und Cookies gesetzt.