Pressemitteilung Kirchenpapier AFD

Unheilige Allianzen?

Ein Kommentar zum Kirchenpapier der AfD

© EAzB / Karin Baumann

Heinz-Joachim Lohmann, Studienleiter an der Ev. Akademie zu Berlin und Beauftragter der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz für den Umgang mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Der Arbeitsbereich „Demokratische Kultur und Kirche“ an der Evangelischen Akademie zu Berlin hat im Auftrag der Kirchenleitung das sogenannte „Kirchenpapier“ der AfD kommentiert und die darin enthaltenen Vorwürfe mit theologischen Argumenten zurückgewiesen.

Die Thüringer Landtagsfraktion der Alternative für Deutschland (AfD) veröffentlichte im Juni 2019 ein Papier mit dem Titel: „Unheilige Allianz. Der Pakt der Evangelischen Kirche mit dem Zeitgeist und den Mächtigen“ (PDF-Dokument). Darin wird der Evangelischen Kirche vorgeworfen, ihre Aussagen nicht auf biblische Grundlagen zu stützen, sondern vom Zeitgeist leiten zu lassen. Sie habe sich entschlossen, selbst zur Partei zu werden und habe sich schon im Nationalsozialismus und DDR-Sozialismus den Mächtigen angebiedert; so wie sie es heute im linksgrünen Doktrinarismus erneut tue.

Pfarrer Heinz-Joachim Lohmann ist Studienleiter an der Evangelischen Akademie und zugleich „Beauftragter der EKBO für den Umgang mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“. Er erklärt in einer Pressemitteilung:

„Wenn eine legitime Wettbewerberin im demokratischen Prozess wie die AfD den heutigen Rechtsstaat gleichsetzt mit zwei Diktaturen, dann macht sie mehr als deutlich, dass es ihr nicht um eine öffentliche und offene Auseinandersetzung, sondern die Abwicklung des demokratischen Willensbildungsprozesses geht. Die AfD erklärt sich selbst zum Volk und zur Kirche. Aus dem christlichen Gott macht sie einen nationalen Götzen, Rechtsstaatlichkeit soll durch Gesinnungsdiktatur ersetzt werden. Das ist ein Akt politischer Willkür.“

Den vollständigen Kommentar zum „Kirchenpapier“ der AfD finden Sie hier (PDF-Dokument, 108 KB).

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Wir verwenden Matomo zur datenschutzfreundlichen Webanalyse. Die anonymisierten Daten liegen auf unseren Servern und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.

Die Videos auf dieser Webseite werden mit Hilfe des externen Dienstes YouTube eingebunden. Mit Ihrer Zustimmung über die Aktivierung der Anzeigefunktion wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse an externe Server von YouTube und Google übermittelt und Cookies gesetzt.