Mein Gott. Dein Gott. Kein Gott.

Mein Gott. Dein Gott. Kein Gott.

Interreligiöse Online-Diskussion

Grenzgänge

© Schöppner (© Die Hoffotografen), Hoppe (© privat), Han (© privat), Musall (© Dialogperspektiven), Topkara (© Universität Paderborn)

Wer meint, zu wissen, was Glaube und Unglaube sind, der ist hier gerade richtig. Muslimische, jüdische und christliche Theolog*innen und ein humanistischer Philosoph diskutieren am 23. Juni über die Definition von „richtigem“ Glauben und die Herausforderungen des Zusammenlebens in unserer religiös-weltanschaulich pluralen Gesellschaft.

Aus monotheistischen und humanistischen Perspektiven werden Fragen beantwortet und diskutiert, die schon innerhalb einer Glaubensgemeinschaft Kontroversen auslösen können. Gibt es so etwas wie den „richtigen“ Glauben? Ist der Glaube überhaupt wichtig, oder kommt es nicht vielmehr auf das richtige Verhalten an? Was bedeutet das für unser Zusammenleben? Um die Grenzen zwischen Glaube und Unglaube, zwischen dem Eigenen und dem Anderen geht es in der Online-Diskussion „Mein Gott. Dein Gott. Kein Gott“, die Teil der interreligiösen Reihe „Grenzgänge" ist. Diese Reihe wird von der Akademie gemeinsam mit der Alhambra-Gesellschaft, der Apostel-Paulus-Gemeinde, dem Berliner Missionswerk und dem Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg organisiert.

2021 23 Jun

Abendforum

Online

Mein Gott. Dein Gott. Kein Gott.

Glaube und Unglaube aus monotheistischen und humanistischen Perspektiven

Wer sind eigentlich unsere religiös „Anderen“? Was genau meinen wir, wenn wir von Andersgläubigen oder Nichtgläubigen sprechen? Gibt es so etwas wie den „richtigen Glauben“? Ist der Glaube überhaupt wichtig, oder kommt es nicht vielmehr auf das… weiter
nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.