Nachbericht Rassisten sind die anderen

"Rassisten sind immer die anderen"

Tagungsbericht

© EAzB

Rassistisches Gedankengut findet sich nicht bloß an den Rändern, sondern in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Zu dieser Erkenntnis kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung "Rassisten sind immer die anderen" vom 13. bis 15. März. Die Auseinandersetzung mit dem Thema ist in Deutschland besonders hürdenreich, betonte beispielsweise Professor Dr. Astrid Messerschmidt, Erziehungswissenschaftlerin an der Technischen Universität Darmstadt. Dies habe seine Ursache auch darin, dass Rassismus und Antisemitismus hierzulande eng mit der nationalsozialistischen Vergangenheit verknüpft würden. Da es für das nationalsozialistische Weltbild kaum noch Sympathien gebe, hielten viele Menschen auch das Thema des Rassismus für nicht länger bedeutsam. Den gesamten Bericht zur Tagung finden Sie hier (PDF-Dokument, 135 KB).

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.