Allianz für Weltoffenheit EAD Beitritt

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"

EAD treten Allianz für Weltoffenheit bei

© scusi/fotolia

Die Evangelischen Akademien in Deutschland e.V. (EAD) sind der „Allianz für Weltoffenheit“ beigetreten. Stellvertretend für die EAD unterzeichnete der Vorsitzende Dr. Rüdiger Sachau den Aufruf der „Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat - gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt“.

Unter der Überschrift „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ sprechen sich die Organisationen und Verbände dafür aus, demokratische Grundwerte und gesellschaftlichen Zusammenhalt zu wahren sowie Hass und Intoleranz entgegenzutreten. Deutschland sei ein demokratisches und weltoffenes Land, eingebettet in die Europäische Union als Werte und Wirtschaftsgemeinschaft, den universellen Menschenrechten verpflichtet, heißt es in dem Aufruf, der am 11. Februar von zehn Allianzpartnern vorgestellt wurde. „In Deutschland leben seit Jahrzehnten Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion zusammen. Der im Grundgesetz verankerte Schutz der Menschenwürde gilt für alle Menschen, gleich ob sie seit Generationen hier leben, zugewandert oder als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind.“ Wer in seiner Heimat aufgrund von Krieg und Verfolgung um Leib und Leben fürchten müsse, habe Anspruch auf Schutz in Europa. „Wir treten dafür ein, dass Deutschland auch weiterhin seine humanitären Verpflichtungen erfüllt. Zugleich steht außer Frage, dass wir unbedingt eine gemeinsame europäische Lösung brauchen, um Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen und den Anliegen der vielen schutzsuchenden Menschen gerecht zu werden.“

Zuletzt hat sich die „Allianz für Weltoffenheit“ am 7. März zu Wort gemeldet. In einer Pressemitteilung verurteilten die Allianzpartner die „menschenverachtende Angriffe auf Flüchtlingsheime“ scharf. Es sei wichtig, dass die Allianz für Weltoffenheit wachse und sich damit die Stimmen derjenigen mehren, die sich gegen diese Angriffe und jede Form von Menschenfeindlichkeit wenden. Mit den EAD unterstützen die Allianz mittlerweile 152 Organisationen und Verbände bundesweit.

​Den Aufruf der Allianz für Weltoffenheit finden Sie hier (PDF-Dokument).

Die jüngste Pressemitteilung der Allianz ist hier nachzulesen.

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.