Aufbruch zur Gleichheit der Luther-Code

Aufbruch zur Gleichheit

3. Folge der Filmreihe „Der Luther-Code“

© Mit freundlicher Genehmigung von EIKON Media GmbH

Bringt Wissen die Freiheit? Auf diese Fragestellung bezieht sich die dritte Folge der Filmreihe „Der Luther-Code“ am 25. Oktober. Unter dem Titel „Aufbruch zur Gleichheit“ stellt die ARTE-Produktion die Lebens- und Gedankenwelt von Gottfried Wilhelm Leibniz, Gotthold Ephraim Lessing und der französischen Revolutionärin Marie Gouze im 18. Jahrhundert vor. Der Mensch sieht sich als Gestalter der von Gott als "Beste aller möglichen Welten" geschaffenen Erde. Die moralischen und politischen Regeln, mit denen man zu dieser besseren Welt gelangen kann, müssen die Menschen selber erfinden. Im jahrhundertelangen Streit mit den anderen Religionen könnte es eine friedliche Lösung geben: durch Toleranz gegenüber Judentum und Islam.

Wer sind heute unsere Aufklärer? Ist Toleranz nur eine romantische Utopie? Leiten digitale Datenströme und Informationsfluten eine Revolution der Bildung ein? Ist Wikipedia die Erfüllung vom “aufgeklärten“ Menschenbild des 18. Jahrhunderts und das neue Gedächtnis der Welt? Diese Fragen werden im Anschluss mit dem Regisseur und Autor Dr. Wilfried Hauke, dem Berliner Propst Dr. Christian Stäblein und der Journalistin Mechtild Lehning (Radio Bremen/ARTE) diskutiert.

Die ARTE-Filmreihe „Der Luther-Code“ fragt, wie viel Reformation in der heutigen Phase des Wandels steckt. Wie ist der moderne Mensch entstanden? Und ist er vorbereitet, die Zukunft zu meistern? Oder brauchen wir noch eine weitere Reformation, eine weitere Neuerfindung der Welt? Vor dem Fernsehstart werden die sechs Filme von der Evangelischen Hochschule Berlin, der EIKON Media GmbH und der Evangelischen Akademie zu Beginn der Reformationsfeierlichkeiten im Herbst gezeigt und diskutiert. „Aufbruch zur Gleichheit“ ist der dritte von insgesamt sechs Filmen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung hier.

 

Den Trailer zur Filmreihe können Sie sich hier ansehen.

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.