Symposium Europa an der Grenze

Europa an der Grenze: Die Krise und die Zukunft des Flüchtlingsschutzes / Europe's Borderlines: The Crisis and the Future of Refugee Protection

Symposium

© dinosmichail / Shutterstock.com

Der Flüchtlingsschutz steht in Europa unter Druck wie selten zuvor. Die Tragfähigkeit gemeinsamer europäischer Regeln für den Umgang mit Schutzsuchenden wird zunehmend in Frage gestellt; die politische Bereitschaft zur Aufnahme weiterer Schutzsuchender ist niedrig. Hohe Zugangszahlen stellen mehr oder minder vorbereitete staatliche Institutionen vor Herausforderungen der Unterbringung, der Bearbeitung von Asylverfahren und der Integration von Flüchtlingen. Längst steht die Krise des Flüchtlingsschutzes auch stellvertretend für tiefere politische Differenzen über das Verhältnis zwischen Nationalstaaten und europäischen Institutionen, über die Chancen und Risiken von Zuwanderung und über die Zukunft der Europäischen Union als gemeinsamen Rechtsraum ohne Binnengrenzen.

Zum 16. Mal laden die Evangelische Akademie und ihre Kooperationspartner ein, um unterschiedlichen Akteuren ein Forum für einen offenen und konstruktiven Austausch über den Flüchtlingsschutz zu bieten. Vor dem Hintergrund rasanter gesetzlicher Änderungen und Reformvorhaben will das diesjährige Symposium sowohl Raum für grundsätzliche Bestandsaufnahme als auch für aktuelle Positionierungen geben.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Refugee protection in Europe is under pressure. Common European minimum standards for asylum seekers are increasingly being called into question, while the political will to take on more asylum seekers remains low. High admission numbers are posing challenges for governmental institutions of varying capacities in accommodation, asylum procedures and the integration of refugees. The crisis of refugee protection has brought to the fore deep political fractures in a number of realms: the relationship between states and European institutions, the opportunities and risks of migration, and the future of the European Union as an area of justice without internal borders.

The Evangelische Akademie and its cooperating partners will open their doors for the 16th time to offer different actors a forum of open and constructive exchange about refugee protection. Against the background of rapid legal changes and reform plans, this year’s conference seeks to provide an open space for a fundamental inventory as well as for commentary on current developments.

Full program and registration form you will find here.

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.