500plus Was kommt nach den Feiern

Was kommt nach den Feiern?

Einladung zur Diskussion

© EAzB

Außer Thesen nix gewesen? Ein Jahr Reformationsjubiläum, zehn Jahre Lutherdekade – was bleibt davon? Diesen Fragen gehen die Akademie und das inforadio des rbb nach. Am 24. Oktober 2017 um 18 Uhr wird Bilanz gezogen. „500plus. Was kommt nach den Feiern?“ heißt die Veranstaltung, mit dabei sind unter anderen Margot Käßmann, die Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017, der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, und Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates.

Nach mehrjährigem Anlauf mit konkreten inhaltlichen Schwerpunkten brachte das Jubiläumsjahr 2017 noch einmal eine überbordende Zahl von Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen rund um die Ereignisse vor 500 Jahren. Martin Luther und die von ihm angestoßenen Veränderungen wurden mal fromm, mal skeptisch, mal rein assoziativ betrachtet.

Am 31. Oktober findet der Höhe- und Schlusspunkt des Reformationsjubiläums statt. Schon vorher aber werden Teilnehmer*innen und Kosten ermittelt, Wirkungen analysiert. Wie misst man den Erfolg? Wer wurde erreicht? Und welche Themen bleiben auf der Tagesordnung? Hat sich die Zusammenarbeit von Kirche, Staat und Zivilgesellschaft bewährt? Was hat der Nicht- oder Andersglaubende davon?

Zur Veranstaltung, die in der Sendereihe „Forum" des Inforadio (rbb) übertragen wird, sind Sie herzlich eingeladen. Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.