Radiomitschnitt Reformation feiern wieso

Reformation feiern – wieso?

Aufzeichnung des Abendforums

© EAzB

„Wir müssen heute fragen, wie wir Kirche und Gesellschaft so verändern, dass sie zukunftsfähig sind“, sagte Margot Käßmann im Blick auf die Gestaltung der Würdigung der Reformation vor 500 Jahren. Beim Abendforum „Reformation feiern – wieso?“ am 27. März bezeichnete sie das Reformationsjubiläum als „eine großartige Gelegenheit, über Gott und die Welt ins Gespräch zu kommen“. Auf dem Podium saßen neben der Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum auch der Berliner Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, Hon.-Prof. Dr. Frieder Otto Wolf, der Präsident des Humanistischen Verbands Deutschland, und der Politologe und Germanist, Erik Flügge. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem rbb durchgeführt. Einen Mitschnitt des von Friederike Sittler moderierten Gesprächs finden Sie hier (MP3-Audio, 57.3 MB).

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.