Dröge Gesprächskulturen Streitkulturen

„Neu besinnen auf theologische Grundlagen“

Bischof Dröge bei „Gesprächskulturen – Streitkulturen“

Weil die Kirche von rechts infrage gestellt werde, müsse sie sich neu besinnen auf ihre theologischen Grundlagen, meint Markus Dröge. Beim Abendforum „Gesprächskulturen – Streitkulturen“ am 28. Oktober regte der Bischof der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz an, noch einmal theologisch zu reflektieren, „weswegen wir eintreten für geflüchtete Personen, weswegen wir uns einsetzen für die Bewahrung der Schöpfung“. 

Allerdings gebe es auch Grenzen, die nicht überschritten werden dürften, betonte Dröge. „Wenn Menschen grundsätzlich verächtlich gemacht werden, aufgrund ihrer Religion, ihrer Kultur, ihrer sexuellen Prägung, dann müssen wir sagen: Das sind Positionen, die in unserer Kirche nicht mehr akzeptiert werden.“

2019 28 Okt

Abendforum

Französische Friedrichstadtkirche

Gesprächskulturen – Streitkulturen

Kirche als Lernort der Demokratie V

Straßenkampf, Agitation, Runder Tisch und Friedensgebet - was lernen wir aus den Umbrüchen von 1919 und 1989? Demokratie, die strets neu angeeignet werden muss, setzt die Fähigkeit zum konstruktiven Streit voraus. Eine Fähigkeit, die sich im… weiter
nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.