Der Historikerstreit

Der „Historikerstreit“

Reihe „Der Skandal als vorlauter Bote“

Cover Der Skandal als vorlauter Bote

© dpa-Bildarchiv / Gier, bpk / Klaus Lehnartz, Polyband, dpa Picture Alliance (2), Sacha Hartgers, Das blaue Sofa Club Bertelsmann, Richard Hebstreit / Wikimedia Commons

Gab es historische Vorläufer des beispiellosen nazideutschen „Rassenmords“? Waren die meisten Deutschen Nutznießer*innen des NS-Regimes, und damit mitverantwortlich für die Verbrechen? Der „Historikerstreit“, der 1985 bis 1988 seinen Höhepunkt hatte, steht im Mittelpunkt der Veranstaltung, die am 16. Februar die Reihe „Der Skandal als vorlauter Bote“ fortsetzt.

Der mit den Namen Ernst Nolte und Jürgen Habermas verbundene „Historikerstreit“ kreiste um Fragen, die auch heute noch aktuell sind und wieder werden. Gezeigt werden Filmausschnitte des Hessischen Rundfunks und des Rundfunks Berlin Brandenburg.

Die Vorführung ist Teil einer Reihe, die sich mit der Bearbeitung der NS-Geschichte in der Bundesrepublik beschäftigt. Weitere Termine: 29. März 2020, 26. April 2020, 24. Mai 2020, 21. Juni 2020.

2020 16 Feb

Filmreihe

Urania Berlin e. V.

Der Skandal als vorlauter Bote - Die großen deutschen Geschichtsdebatten

Der Kampf um die deutsche Schuld "Der Historikerstreit" [1985 -1988]

Die Bearbeitung der NS-Geschichte in der Bundesrepublik verlief in Schüben konflikthaft und mit großen Diskussionen. Anlässe dieser wohl notwendig mühsamen Formen der Näherungen an die abgründigen deutschen Zeiten von Völkermord und… weiter
nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.