Grußwort Woop

„Besonders öffentlich wahrgenommene Bühne“

Gratulation des Berliner Staatssekretärs für Europa

Die Akademie prägt auch den demokratischen Zusammenhalt in Berlin, sagte der Staatsekretär für Europa in der Berliner Senatsverwaltung, Gerry Woop. In seinem Videogruß zur Einführung von Friederike Krippner wünscht er der neuen Direktorin „Kraft, Kreativität und Glück in den nächsten Jahren“.

Die Evangelische Akademie zu Berlin als Einrichtung an der Schnittstelle zwischen Kirche und Gesellschaft, Politik und Kultur biete „mit ihrer Art der Arbeit eine besonders öffentlich wahrgenommene Bühne für Debatten in der Stadt“, unterstrich Woop. Evangelische Akademien böten nicht nur Raum für ethische Reflexionen zu schwierigen Themen, sie „geben auch eine Plattform ab für den Austausch von sehr unterschiedlichen Positionen“.

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.