Berliner Streitgespräche - Soziale Stadtentwicklung

Abendforum

Berliner Streitgespräche - Soziale Stadtentwicklung

Notwendiger Abschied von einem Traum?

Tagungsnr.
2006F17A
Von: 14.02.2006 19:30
Bis: 14.02.2006 22:00
Französische Friedrichstadtkirche

Inhalt

Unsere einführende Veranstaltung der Reihe Berlin - von der politischen Teilung zur sozialen Spaltung gab einen Überblick über die Entwicklung der sozialen und politischen Verhältnisse Berlins gleichsam aus der Vogelperspektive. Diese Veranstaltung fokussiert dagegen den Aspekt der sozialen Stadtentwicklung.


Immer wenn unsere urbane Gesellschaft mit einem Problem konfrontiert wird, soll die Politik mit einer Lösung aufwarten. Im Fall der Stadtentwicklung schuf sie beispielsweise das Instrument des Quartiersmanagements. Damit versucht sich der Staat als „Netzwerker“ zwischen eigenen Organen, privatwirtschaftlichen Akteuren, Verbänden, Institutionen und Initiativen sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern. So sollen die Menschen vor Ort zur Übernahme von Verantwortung für ihren Stadtteil ermutigt werden. Andere Instrumente der sozialen Stadterneuerung sollen die soziale Mischung in den Kiezen erhalten oder problematische Gebiete gezielt aufwerten.


Solche Instrumente sind aufwändig und nicht ganz billig. Wie fällt die Bilanz aus, nach 15 Jahren sozialer Stadtentwicklung im vereinigten Berlin? In welchem Verhältnis stehen Aufwand und Erfolg zueinander? Stehen wir hier vor einem Politikfeld mit Zukunft oder gilt es, den Traum von der Machbarkeit einer sozialen Stadtentwicklung „von oben“ aufzugeben? Was bringen Nachbarschaftsinitiativen oder Dienstleistungstauschbörsen für die Verbindung der Menschen mit Ihrem Umfeld? Regt die Bilanz der Programme gar dazu an, der Eigeninitiative und dem viel gescholtenen „Markt“ mehr Raum zu geben? Kann mehr privates Eigentum zur Aufwertung der so genannten „Problemkieze“ beitragen?


Dr. Erika Godel, Marcus Götz-Guerlin, Evangelische Akademie zu Berlin

Dr. Christian Müller, Bürgerforum Berlin e.V.


Es diskutieren:

Prof. Dr. Birkhölzer, TU Berlin, Technologie-Netzwerk Berlin e.V.

Philipp Mühlberg, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Helmut Rösener, S.T.E.R.N. Berlin, Quartiersmanagement Moabit West

Volker Tepp, Pastor, Diakoniegemeinde Bethania, Berlin

Lothar Wittkopf, Superintendent Ev. Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte

Moderation: Dr. Christian Müller, Bürgerforum

Teilen

Leitung

Marcus Götz-Guerlin

Dr. Erika Godel

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.