Facebook Link

* Wie wollen wir zusammen leben?

 
 

Tagung

* Wie wollen wir zusammen leben?

Deutsch-polnisches Generationengespräch zur Zukunft unserer Nachbarschaft

Tagungsnummer
2006TG08
31. März - 05. April 2006
17:00 - 09:45 Uhr
Schwanenwerder und Begegnungsstätte Kreisau
Inhalt:

Leitung

Ludwig Mehlhorn

 

Organisation

Silke Ewe

 
(030) 203 55 - 508

Die Zusammenarbeit von Polen und Deutschen ist längst keine Frage mehr für eine schmale Gruppe von “Experten”, sondern eine wirtschaftliche, politische und kulturelle Notwendigkeit. Sie wird umso besser gelingen, je mehr wir voneinander wissen – über unsere Lebens- und Zukunftsvorstellungen, unsere individuelle und kollektive Identität, unsere kulturellen Prägungen und unser Geschichtsbild.


Was bedeuten uns Familie und Freundschaft, Beruf und Karriere? Welche Lebenskultur hat uns in Kindheit und Jugendzeit geprägt? Wofür fühlen wir uns verantwortlich – nur für uns selbst oder auch für die Nachbarschaft, den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Nation, die Welt? Welche Bedeutung haben für uns Freiheit und Solidarität, Demokratie und Recht? Welche Rolle spielt in unserem Leben die Religion bzw. der Glaube? Was ist “gutes Leben”? In welchem gesellschaftspolitischen System wollen wir leben?


Jede Generation muss sich aufs Neue mit diesen Fragen auseinandersetzen. Die Evangelische Akademie zu Berlin und die Stiftung Kreisau laden zu einem Workshop ein, bei dem ohne weitere thematische Vorgaben dafür ein kreativer Reflexionsraum geschaffen wird. Im Mittelpunkt steht die Arbeit in selbst organisierten Kleingruppen von 2-3 Personen. Zeitweise werden in den Dialog der Jugendlichen Menschen der mittleren und älteren Generation einbezogen, die sich zu ihrer Jugendzeit während des Kommunismus in der VRP und der DDR mit diesen Fragen intensiv auseinandergesetzt haben. Auf diese Weise wird eine Reflexion über die Veränderungen in Polen und Deutschland während der vergangenen 30-40 Jahre möglich und produktiv.


Wir laden zu diesem Projekt junge Menschen im Alter von 18-25 Jahren (je 10 Personen aus Deutschland und Polen) sowie „Zeitzeugen der Jugend im Kommunismus“ (je 5 aus Polen und Deutschland). Der erste Teil findet in der Evangelischen Bildungsstätte auf Schwanenwerder statt (31. März - 2. April), der zweite Teil in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Kreisau (2. - 5. April).


Neben Polnisch und/oder Deutsch sind englische Sprachkenntnisse erwünscht.


Das Programm wird vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördert.


Nähere Auskünfte erteilen:



Agnieszka Ćwieląg

MDSM Krzyżowa, PL


Ludwig Mehlhorn

Evangelische Akademie zu Berlin, DE

Programm:

Freitag, 31.03.2006


18.00 Begrüßung und Abendessen


19.30 Einführung in das Programm, Erläuterung der Arbeitsmethode des Seminars, gegenseitiges Kennenlernen


Sonnabend, 01.04.2006


8.30-9.30 Frühstück


9.30 Zusammenstellung der Gesprächsgruppen


Gespräch in Kleingruppen (1):

Was war / was ist wichtig im Leben?

Biografisches Erinnern auf dem Hintergrund der Zeitgeschichte


11.00 –11.30 Kaffepause


11.30 Kurze Reflexionsphase im Plenum


Gespräch in Kleingruppen (2)

Fortsetzung


13.00 Mittagessen


14.30 Kurze Reflexionsphase im Plenum


Gespräch in Kleingruppen (3)

Was hat mir Halt gegeben?


16.00 Kaffepause


16.30 Kurze Reflexionsphase im Plenum


Gespräch in Kleingruppen (4)

Wie soll unser Zusammenleben aussehen?


18.00 Abendessen


19.30 – 20.30 Auswertung im Plenum: Was haben wir gelernt?


21.00 Freizeit


Sonntag, 02.04.2006


8.30-9.30 Frühstück


9.00 Morgenandacht

Hanna Manser


10.15 Abreise aus Schwanenwerder


11.00 – 12.30 Polenbegeisterung. Polen und Deutscher nach dem Novemberaufstand

Museum Europäischer Kulturen in Berlin-Dahlem


13.00 Stadt-Räume, Architektur, Symbole

Hinterlassenschaften der Diktaturen in Berlin


Topografie des Terrors oder Holocaust Memorial

Stadtrundgang


16.30 Mauer-Museum Bernauer Straße


17.30 Abfahrt nach Kreisau / Ankunft in Kreisau ca. 23.00 Uhr


Montag, 03.04.2006


8.00-9.00 Frühstück


9.30 Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten

Kreisau heute: Führung und Ortsgeschichte


11.00 Pause


11.30 –12.30 In der Wahrheit leben.

Aus der Geschichte von Widerstand und Opposition in den Diktaturen

Ausstellungsbesuch und Gespräch mit Ludwig Mehlhorn


13.00 Mittagessen


15.00 Meine Vision der Zukunft

Auswertung der Gespräche in Gruppen und verschiedenen Formen

(Theater/Sketch, Rollenspiel, Internetpräsentation uam.)


18.30 Abendessen


19.30 – 21.00 Schwierige Nachbarschaft: deutsch – polnische Beziehungen

Przemek Konopka, Ludwig Mehlhorn


Dienstag, 04.04.2006


8.00-9.00 Frühstück


9.30 Existenzbedingungen und Lebensfragen für junge Menschen

Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Generationen

Austausch im Plenum


10.30 Weiterarbeit an den Präsentationen


13.00 Mittagessen


14.30 Präsentation der Ergebnisse


16.30 Spezial guest: Władysław Frasyniuk über „Solidarnosc“ und den Kriegszustand


18.30 Abendessen


20.00 Abschlussfest


Mittwoch, 05.04.2006


8.30-9.30 Frühstück


9.30 Abreise

PDF

Veranstaltungskalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Nov
18
  • Halle (Saale)
    Franckesche Stiftungen und Halle-Neustadt
    Beginn: 07:30 Uhr
Nov
11
Nov
13
Nov
2
Nov
20
Nov
16
Nov
24
Nov
17
Nov
8
Nov
9