Facebook Link

Berliner Forum für Ethik in Wirtschaft und Politik

 
 

Tagung

Berliner Forum für Ethik in Wirtschaft und Politik

Klugheit

Tagungsnummer
2006TG01
19. - 20. Januar 2006
Inhalt:

Leitung

Dr. Michael Hartmann

 

Organisation

Orgateam
(030) 203 55 0

„Hinterher ist man immer klüger!“, weiß der Volksmund. Klugheit ist mehr und anderes als Intelligenz. Klugheit meint vorausschauendes, vernünftiges Handeln, eine Fähigkeit, die in der Politik wie im Unternehmen ohne Zweifel gefragt ist. Doch anders als Reaktionsschnelligkeit oder Entscheidungsfreude, die einen effizienten Umgang mit Zeit ermöglichen, ist Klugheit eine Tugend, die nicht einfach lehr- und lernbar scheint. Es geht nicht nur um analytische Kompetenzen, sondern um Urteilskraft und Erfahrungen, die es erlauben, eine Situation angemessen einschätzen zu können. Der Kluge weiß nicht alles besser, aber er kann sich immer wieder auf den speziellen Durchblick verlassen, der ihn davor bewahrt, Vordergründiges mit Hauptsächlichem zu verwechseln. Damit fließen professionelle Kompetenzen und Persönlichkeitsentwicklung zusammen; Klugheit fliegt nicht zu, sie muss eingeübt werden. Nicht umsonst heißt es auch, man wird nur aus Erfahrung klug.

Angesichts der Halbwertzeit in der Unternehmensplanung oder bei politischen Entscheidungen stellt sich die Frage, wie die Suche nach dem langfristig Tragfähigen überhaupt möglich ist, wenn der messbar schnelle Erfolg zum entscheidenden Maßstab wird. Wie können langfristige Ziele und ethische Maßstäbe in Entscheidungsprozessen verankert werden, gerade auch unter dem Druck anderer Rationalitäten?

Das Berliner Forum für Ethik in Wirtschaft und Politik lädt Führungsnachwuchskräfte aus Wirtschaft, Politik und Medien herzlich ein, den Chancen der Klugheit nachzugehen!




Dr. Michael Hartmann

Evangelische Akademie zu Berlin


Dr. Susanna Schmidt

Katholische Akademie in Berlin


Professor Dr. Josef Wieland

Konstanz Institut für Werte Management (KIeM)

Programm:

Freitag, den 20 . Januar 2006


9.00 Uhr Klugheit und Erfolg


Dr. Bernhard Vogel,

Ministerpräsident a. D., Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin/Sankt Augustin


10.15 Uhr Kaffeepause


10.45 Uhr Klugheit und Moral als Auswahlkriterien für das Top-Management!?


Dr. Wolfgang Walter

Senior Partner, Heidrick & Struggles, Unternehmensberatung GmbH & Co. KG, Düsseldorf


12.00 Uhr Mittagessen


Ende der Tagung



Donnerstag, 19 . Januar 2006


10.30 Uhr Anmeldung und Stehkaffee


11.00 Uhr Was bedeutet Unternehmensführung jenseits der Quartalsberichte?


Professor Dr. Georg Schreyögg,

Lehrstuhl für Organisation und Führung, Institut für Management, Freie Universität Berlin


12.30 Uhr Mittagessen


14.00 Uhr Case Study zur ethischen Entscheidungsfindung


Professor Dr. Josef Wieland,

KieM, Konstanz


Bearbeitung in Gruppen und Auswertung im Plenum mit Kaffeepause


18.00 Uhr Langer Atem statt Langatmigkeit

Klugheit als geistliche Tugend


Sr. Dr. Aurelia Spendel, OP

Priorin des Dominikanerinnenklosters St. Ursula, Augsburg


20.00 Uhr Abendessen auf Einladung des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“

im Restaurant Refugium in der Französischen Friedrichstadtkirche (Französischer Dom) auf dem Gendarmenmarkt/Berlin-Mitte


Dinner Speech

Gabor Steingart

Der Spiegel

Leiter Hauptstadtbüro, Berlin

PDF

Veranstaltungskalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Okt
26
  • Oranienburg-Eden
    Die Hoffnung auf das Paradies mahnt Lebende
    Beginn: 08:30 Uhr
Okt
15
Okt
23
Okt
20
Okt
17
Okt
4
  • Mehr Theologie wagen
    Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit als Herausforderung für christliches Handeln
    Beginn: 16:00 Uhr
Okt
9
Okt
28
Okt
16
Okt
30
Okt
29

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.