Facebook Link

"... weil wir zusammen gedacht haben"

 
 

Tagung

"... weil wir zusammen gedacht haben"

Helmuth James von Moltke zum 100. Geburtstag

Tagungsnummer
2007TG11
09. - 11. März 2007
15:00 - 10:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Ludwig Mehlhorn

 

Organisation

Silke Ewe

 
(030) 203 55 - 508

Helmuth James von Moltke ist einer der wichtigsten Menschen im deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Zusammen mit Peter Yorck von Wartenburg schuf er mit dem Kreisauer Kreis eine Gruppe von großer innerer Pluralität. Ihr gehörten preußisch-adlige Grundbesitzer und Sozialdemokraten, evangelische Geistliche und Jesuiten, Verwaltungsfachleute und Pädagogen, Diplomaten und Gewerkschafter an. Die Kreisauer praktizierten unter Extrembedingungen, was sie selbst als Voraussetzungen für die strukturelle und mentale Überwindung des Nationalsozialismus erkannt hatten, die Freiheit des Dialogs und das Vertrauen in die Integrität des Andersdenkenden. So gelang es ihnen, eine geistige, politische und personelle Alternative zum bestehenden System zu entwickeln. Im Mittelpunkt unserer Tagung zum 100. Geburtstag steht jedoch nicht Moltke als spiritus rector des Kreisauer Kreises, sondern der junge Moltke. seine Prägungen durch die Familie, sein Bildungsweg, seine internationalen Kontakte und Reisen, seine geistig-intellektuellen Welten. Diese Erfahrungen haben Moltke befähigt, bereits im jugendlichen Alter eine sehr präzise Vorstellung von den Aufgaben deutscher und europäischer Politik zu entwickeln. Seit früher Jugend überschritt er Grenzen nationaler, sozialer und religiöser Zugehörigkeit, er arbeitete mit Andersdenkenden zusammen und übernahm Verantwortung. Indem wir uns den Bildungsweg Moltkes vergegenwärtigen, fragen wir zugleich, was heute zur Bildung politischer Urteilskraft getan werden muss. Was hilft uns, aktuelle Herausforderungen wie neu auflebenden Nationalismus und religiösen Fanatismus, schleichende Erosion demokratischer Normen und Verunsicherung angesichts des Zerfalls traditioneller Lebenswelten meistern zu können? Anlässlich des 100. Geburtstages von Helmuth James von Moltke am 11. März laden wir herzlich ein.


Annemarie Cordes

Kreisau-Initiative Berlin e.V.


Annemarie Franke

Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung


Ludwig Mehlhorn

Evangelische Akademie zu Berlin


Dr. Axel Smend

Stiftung 20. Juli 1944


Programm:

Freitag, den 9. März 2007


15.00 Uhr Ankommen und Anmeldung, Begrüßungskaffee


16.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Annemarie Cordes, Ludwig Mehlhorn


16.30 Uhr Das politische Weltbild eines jungen Demokraten

Moltkes Bildungswege in Europa (1)

Prof. Dr. Günter Brakelmann, Bochum


18.15 – 20.00 Uhr Abendessen


20.30 Uhr Auf den Spuren der Kreisauer

Ein Dokumentarfilm von Jugendlichen aus Polen und Deutschland (2006)


anschl. Gespräche in den Salons




Samstag, den 10. März 2007


09.30 Uhr Internationale Netzwerke und Kontakte

Moltkes Bildungswege in Europa (2)

Dr. Andrew Chandler, Direktor des George Bell Institute, Birmingham


11.00 Uhr Kaffeepause


11.30 Uhr Moltke und wir

Ein Exkurs zur deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte

Adam Krzeminski, Publizist der Wochenzeitung Polityka, Warschau


14.00 Uhr Nachmittagskaffee


15.00 Uhr Wie entsteht politische Urteilskraft?

Prof. Dr. Antonia Grunenberg, Oldenburg/Berlin


16.00 Uhr Heute mit Moltke denken -

Gespräch mit:

Dr. Hélène Camarade, Germanistin und Historikerin, Universität Bordeaux 3

Anna Lührmann MdB, Bündnis90/Die Grünen

Prof. Dr. Peter Steinbach, Historiker, Universität Karlsruhe

Prof. Dr. Robert Traba, Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften

Moderation:

Ludwig Mehlhorn

Dr. Agnieszka von Zanthier, Freya von Moltke-Stiftung, Berlin


20.00 Uhr Französische Friedrichstadtkirche auf dem Gendarmenmarkt

Helmuth James von Moltke. Eine Biografie

Jannek Petri liest aus dem Buch von Jochen Köhler




Sonntag, den 11. März 2007


10.00 Uhr Französische Friedrichstadtkirche auf dem Gendarmenmarkt

Ökumenischer Gottesdienst

Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann, Hannover

Erzbischof Alfons Nossol, Opole/Polen



Im Anschluss an den Gottesdienst findet um 11.30 Uhr im Konzerthaus am Gendarmenmarkt eine Festliche Matinee der Freya von Moltke-Stiftung für das Neue Kreisau statt. Das Junge Klangforum Mitte Europa spielt unter der Leitung von Christoph Altstaedt die 2. Sinfonie von Gustav Mahler („Auferstehungssinfonie”). Die jungen Musiker des mehrfach ausgezeichneten Orchesters kommen aus Tschechien, Polen und Deutschland. Seit Jahren nutzen sie Kreisau als Ort der Arbeit und des Gesprächs. Der Erlös des Konzertes ist für die Freya von Moltke-Stiftung bestimmt.

Grußworte:

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

Prof. Bronislaw Geremek, MdEP und Außenminister der Republik Polen a.D.(angefragt)


Wir danken bei der Vorbereitung in Polen dem Verein der Freunde Kreisaus in Breslau und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit in Warschau für die finanzielle Unterstützung.

PDF

Veranstaltungskalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Sep
23
Sep
18
Sep
21
Sep
29
Sep
20
Sep
8
Sep
6
Sep
25
Sep
1
Sep
27
Sep
12
Sep
15
Sep
7