Facebook Link

Deutschland als Projektionsfläche?

 
 

Tagung

Deutschland als Projektionsfläche?

Europa-Diskurse in Polen und Tschechien

Tagungsnummer
34/2008
30. Oktober 2008
17:00 - 20:00 Uhr
Prag
Inhalt:

Leitung

Ludwig Mehlhorn

 

Organisation

Kerstin Koschinski

 
(030) 203 55 - 507

Deutschland entwickelte mit seinen beiden östlichen Nachbarn – Tschechien und Polen – intensive bilaterale Beziehungen. Es gibt entsprechende Verträge, Institutionen, gesellschaftliche Netzwerke und nicht zuletzt auch finanzielle Ressourcen für ihre Pflege und Weiterentwicklung. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass diese Infrastruktur auch gelegentlichen Krisen standhält. Um noch weiter kommen zu können, ist es sinnvoll, die beiden bilateralen Kontexte zu verknüpfen. Es gibt nämlich gemeinsame Themen, deren Bewältigung viel effektiver sein könnte, wenn man auch den anderen Nachbarn mit einer ähnlichen Erfahrung und mit ähnlichen Interessen stärker in den Diskurs einbeziehen würde.


Die Bernard Bolzano Gesellschaft Prag, die Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung und die Evangelische Akademie zu Berlin beginnen mit dieser Veranstaltung eine Reihe, die demnächst in Warschau und am 9. März 2009 in Berlin fortgesetzt wird. Dabei wollen wir jeweils einen besonders brisanten und diskussionswürdigen Komplex unserer Beziehungen behandeln.


In Prag wird es zunächst um die Europapolitik gehen, denn für uns alle sind die mit der Europäischen Union und der europäischen Politik verbundenen Fragen ein Thema, das immer wichtiger wird. Die aktuelle Krise im Kaukasus hat erneut eine der dringendsten Fragen der institutionellen EU-Reform aufgeworfen: Wann wird die EU soweit sein, dass sie nach außen mit einer Stimme spricht? Was wären gegebenenfalls Alternativen? Bei diesen Fragen gibt es deutliche Trennungslinien zwischen Deutschland und seinen ostmitteleuropäischen Nachbarn. Sind sie zu überwinden oder handelt es sich um dauerhafte strukturelle Interessengegensätze? Worin kann ein tragfähiger Konsens in der EU bestehen?


Annemarie Franke

Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung


Ondrej Matejka

Bernard Bolzano Gesellschaft


Ludwig Mehlhorn

Evangelische Akademie zu Berlin




Programm:

Donnerstag, 30. Oktober 2008


17.00 Uhr Begrüßung


Petr Pithart, Vizepräsident des Tschechischen Senats, Vorsitzender der Bernard Bolzano Gesellschaft


17.15 Uhr Wann wird die EU mit einer Stimme sprechen?


Panel der Publizisten und Experten


Karel Štindl Diplomat, Kenner Ostmitteleuropas

Kai-Olaf Lang, Politologe mit Schwerpunkt in europäischen Fragen und Ostmitteleuropa,

Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

Adam Krzemiński, Journalist, Zeitschrift Polityka, Warschau


Moderation: Ondrej Matejka


18.45 Uhr Pause und ein Glas Wein


19:15 Uhr Auf dem Weg zu einer gemeinsamen Außenpolitik der EU?


Panel der Politiker


Karel Schwarzenberg , Außenminister der Tschechischen Republik

Gunther Krichbaum, Vorsitzender des Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union

Prof. Adam Rotfeld , Außenminister der Republik Polen a. D. (angefragt)


Moderation: Annemarie Franke



Die Veranstaltung wird gefördert von: Konrad Adenauer Stiftung

PDF

Veranstaltungskalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Sep
23
Sep
18
Sep
21
Sep
29
Sep
20
Sep
8
Sep
25
Sep
6
Sep
1
Sep
27
Sep
12
Sep
15
Sep
7