Frauen reden zu Tisch

Abendforum

Frauen reden zu Tisch

Berliner Tischreden

Tagungsnr.
41/2012
Von: 30.10.2012 18:00
Bis: 30.10.2012 21:00
Haus der EKD

© Ausschnitt "Frauenaltar" von Candace Cater in Stein

Inhalt

Am Vorabend des Reformationstages werden 95 Frauen aus unterschiedlichen kirchlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen zu einem Festessen eingeladen, um sich in Tischgemeinschaft und Gesprächen zu verbinden. Vertreterinnen aus Kirche und Gesellschaft wie Ilse Junkermann, Bischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und Frau Dilek Kolat, Berliner Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen und andere stellen ihre Thesen zur Situation von Frauen in Deutschland vor. Es geht unter anderem um das Thema Frauen im Reformationsprozess der Kirche und bei Reformen in der Gesellschaft.


Berliner Tischreden II

Frauen reden zu Tisch

Berliner Tischreden zum Reformationstag 2012


Das Festessen

Auch 2012 laden wir am Vorabend des Reformationstages

95 Frauen aus unterschiedlichen kirchlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen zu einem Festessen ein, um sich in Tischgemeinschaft und Gesprächen zu verbinden.

Frauen gestalten Zukunft: prominent, selbstbewusst, sinnlich, feministisch, visionär.


Themen der streitbaren Tischreden

1. Welche Positionen vertreten Frauen für „das gute Leben“?

2. Welche Modelle brauchen wir, um die Vereinbarkeit von Beruf-Familie-persönlichem Leben zu erreichen?

3. Wie können Berufsprofile und Leitungspositionen für Frauen attraktiv gestaltet werden?

4. Was heißt Gerechtigkeit für Frauen am Arbeitsplatz?

5. Wie gestalten Frauen den Reformationsprozess der Kirche?


Die Thesen

Bitte vermerken Sie bei Ihrer Anmeldung für welches der fünf Themen Sie sich interessieren und bringen Sie bitte zu diesem Thema eine „These“ mit. In bewährter reformatorischer Tradition sollen alle Teilnehmerinnen eine „These“ „anschlagen“, das heißt veröffentlichen und bei Tisch diskutieren: Unsere Thesen für 2012!

Bitte in großer Schrift auf A 4-Format in zwei Kopien


Die Frauen- und Familienarbeit der EKBO lädt Sie ein in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie zu Berlin

Cornelia Radeke-Engst

Landespfarrerin für Frauen- und Familienarbeit

Dr. Erika Godel

Evangelische Akademie zu Berlin

Programm

Die Tischrednerinnen

Prominente Frauen aus Kirche und Gesellschaft werden uns ihre „Thesen“ zur Situation von Frauen heute vorstellen:

Dilek Kolat

Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen in Berlin


Dr. Susanne Kortendick

Geschäftsführerin Personal Bombardier Transportation GmbH


Bischöfin Ilse Junckermann

Bischöfin der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands



Musikalische Begleitung

Soirée de Berlin - Renate Gräger, Violine und Andreas Wolter, Klavier

Schirmherrinnen

Susanne Kahl-Passoth

Vorsitzende des Diakonischen Werks der EKBO

Friederike von Kirchbach

Pröpstin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz


Teilen

Leitung

Dr. Erika Godel

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.