Frauen reden zu Tisch

Fachtagung

Frauen reden zu Tisch

Toleranz und Reformation

Tagungsnr.
37/2013
Von: 30.10.2013 18:30
Bis: 30.10.2013 21:00
Haus der EKD

Inhalt

Auch 2013 laden wir am Vorabend des Reformationstages 95 Frauen aus unterschiedlichen kirchlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen zu einem Festessen ein. Drei prominente Tischrednerinnen äußern sich dazu, wie Frauen die Zukunft selbstbewusst, sinnlich, feministisch und visionär mitgestalten. In moderierten Tischgemeinschaften werden die Vorträge erörtert und durch je eigene Erfahrungen bereichert.


FRAUEN REDEN ZU TISCH

BERLINER TISCHREDEN

ZUM REFORMATIONSTAG 2013


Das Festessen

Frauen gestalten Zukunft: prominent, selbstbewusst, sinnlich, feministisch, visionär.

Auch 2013 laden wir am Vorabend des Reformationstages

95 Frauen aus unterschiedlichen kirchlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen zu einem Festessen ein, um sich in Tischgemeinschaft und Gesprächen zu verbinden.


Themen der streitbaren Tischreden

1. Pluralität und Vielfalt in Kultur und Religion - eine Geschlechterfrage?

2. Toleranz als Grundlage der Demokratie – was bedeutet das für Frauen?

3. Reformation von Großbetrieben –Vielfalt durch Frauen?

4. Profil durch Bildung – Frauenthemen in den Medien?


Die Thesen

Bitte vermerken Sie bei Ihrer Anmeldung für welches Thema Sie sich interessieren und bringen Sie bitte zu diesem Thema eine „These“ mit. In bewährter reformatorischer Tradition sollen alle Teilnehmerinnen eine „These“ „anschlagen“, das heißt veröffentlichen und bei Tisch diskutieren:



Programm

Die Tischrednerinnen

Prominente Frauen aus Kirche und Gesellschaft werden uns ihre „Thesen“ zur Situation von Frauen heute vorstellen:


Prof. Dr. Christina von Braun

Kulturtheorie mit Schwerpunkt Geschlecht und Geschichte


Susanne Kahl-Passoth

Vorsitzende des Diakonischen Werks der EKBO


Dr. Ursula von der Leyen (angefragt)

Bundesministerin für Arbeit und Soziales


Dr. Claudia Nothelle

Programmdirektorin des RBB


Die Frauen- und Familienarbeit der EKBO lädt Sie ein in Zusammenarbeit mit der

Evangelischen Akademie zu Berlin

Mittwoch, den 30.10.2013 von 18.30 bis 21.00 Uhr

(Einlass und Sektempfang ab 18.00 Uhr),

Haus der Evangelischen Kirche in Deutschland

Blauer Saal, Am Gendarmenmarkt,

Charlottenstr. 53/54,10117 Berlin

Freuen Sie sich auf interessante Gespräche!


Leitung

Cornelia Radeke-Engst

Landespfarrerin für Frauen- und Familienarbeit

Dr. Erika Godel

Evangelische Akademie zu Berlin

und Team


Schirmherrinnen

Susanne Kahl-Passoth

Vorsitzende des Diakonischen Werks der EKBO

Friederike von Kirchbach

Pröpstin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz


Teilen

Leitung

Dr. Erika Godel

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.