Wirtschaftsethisches Frühstück

Fachgespräch

Wirtschaftsethisches Frühstück

Tagungsnr.
27C/2014
Von: 15.09.2014 08:00
Bis: 15.09.2014 10:00
Französische Friedrichstadtkirche

Inhalt

Die gute Konjunkturlage und die gestiegenen Steuereinnahmen erfreuen derzeit Politik und Wirtschaft. Die positive Entwicklung wirft die Frage auf, ob die darin liegenden Chancen auch genutzt werden, etwa um notwendige Rücklagen zu bilden bzw. Staatsverschuldung abzubauen, wichtige Investitionen zu tätigen oder wirtschafts- und sozialpolitische Reformen zu unterstützen. Gegebenheiten wie der historisch hohe Anteil von Erwerbsfähigen an der Gesamtbevölkerung aufgrund der Baby-Boomer-Jahrgänge gilt es zu nutzen, um Vorsorge für schwierigere Zeiten zu treffen. Machen wir genug daraus?


Zum ökumenischen „Wirtschaftsethischen Frühstück“ laden wir Verantwortliche aus Unternehmen, Politik, Verwaltung und Kirche ein und wollen in einem überschaubaren Kreis ins Gespräch mit Ihnen kommen. Die Gastgeberschaft übernehmen die Evangelische Akademie zu Berlin und die Katholische Akademie Berlin abwechselnd.

Die gute Konjunkturlage und die gestiegenen Steuereinnahmen erfreuen derzeit Politik und Wirtschaft. Die positive Entwicklung wirft die Frage auf, ob die darin liegenden Chancen auch genutzt werden, etwa um notwendige Rücklagen zu bilden bzw. Staatsverschuldung abzubauen, wichtige Investitionen zu tätigen oder wirtschafts- und sozialpolitische Reformen zu unterstützen. Gegebenheiten wie der historisch hohe Anteil von Erwerbsfähigen an der Gesamtbevölkerung aufgrund der Baby-Boomer-Jahrgänge gilt es zu nutzen, um Vorsorge für schwierigere Zeiten zu treffen. Machen wir genug daraus?


Zum ökumenischen „Wirtschaftsethischen Frühstück“ laden wir Verantwortliche aus Unternehmen, Politik, Verwaltung und Kirche ein und wollen in einem überschaubaren Kreis ins Gespräch mit Ihnen kommen. Die Gastgeberschaft übernehmen die Evangelische Akademie zu Berlin und die Katholische Akademie Berlin abwechselnd.

Programm

Wir freuen uns auf Gesprächsimpulse von Frau Kerstin Andreae MdB, stellv. Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, sowie Herrn Albrecht von der Hagen, Hauptgeschäftsführer „Die Familienunternehmer ASU e.V.“, Berlin.


Bitte haben Sie Verständnis, dass die Teilnahme nur nach Rücksprache mit Dr. Michael Hartmann erfolgen kann!

Teilen

Leitung

Dr. Michael Hartmann

Studienleiter Wirtschaft und Soziales

Telefon (030) 203 55 - 504

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.