Facebook Link

Blackout Planet

 
 

Tagung

Blackout Planet

Die Große Transformation und das Schweigen der Medien

Tagungsnummer
21/2016
20. - 21. Juni 2016
10:00 - 13:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Michael Hartmann

 

Organisation

Rosalita Huschke

 
(030) 203 55 - 404

Die Menschheit steht mit dem Anthropozän an der Schwelle zu einem neuen Erdzeitalter, das sie selbst herbeigeführt hat. Wissen und technische Fähigkeiten des Menschen haben eine Große Transformation des Planeten in Gang gesetzt, der den tief greifenden zivilisationsgeschichtlichen Einschnitten des Neolithikums und der Industrialisierung gleichkommt. Das Antlitz der Erde und ihr Zustand werden in einem nie dagewesenen Tempo verändert. Der Klimawandel und seine unabsehbaren Folgen ist nur das prominenteste Beispiel. Große Transformation meint aber auch den notwendigen Wandel zu einer Wirtschaft, die anderen Regeln als dem ständigen Wachstum des BIP und seines ökologischen Fußabdrucks folgt.

Themenschwerpunkt der Tagung ist der Wissenstransfer über die Große Transformation und ihre notwendigen Folgen, der Kommunikation zwischen Politik und Gesellschaft, die schwierige Rolle der Massenmedien, neue Kooperationen zwischen Medien und Zivilgesellschaft, um Transferthemen zu befördern. Die Schnittstelle zwischen wissenschaftlichem Transformationswissen und gesellschaftlichen Bewusstsein steht im Zentrum unserer Tagung. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei Akteure als Change Agents: die Politik sowie die Medien als Plattform einer gesellschaftlichen Debatte über die Themen der Transformation. Ausgangspunkt ist der Befund, dass die Medien über die Große Transformation völlig inadäquat zu ihrer Bedeutung aktuell nur wenig berichten. Was ist der Grund für diesen Informations-Blackout zu Themen von planetarer Bedeutung? Wahrnehmungssperren bei den Journalisten? Filtermechanismen der Medienproduktion? Informationsabwehr bei Lesern und politischen Entscheidern?

Die Tagung nimmt neue Formate einer partizipativen gesellschaftlichen Informations- und Kommunikationskultur, die die Zwänge des bestehenden Mediensystems transzendiert und neue Formen des Austauschs zwischen Gesellschaft und Politik bereits praktisch erprobt, in den Blick. Die Große Transformation verlangt nach neuen Formen der gesellschaftlichen Kommunikation, mithin nach neuen Medien. Die Tagung will erörtern, welche Wege dorthin führen und aufzeigen, wer bereits erste Schritte gewagt hat.

Wir laden Sie herzlich zu den Vorträgen und Gesprächen auf Schwanenwerder ein.


Dr. Michael Hartmann, Evangelische Akademie zu Berlin

Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Haus der Zukunft, Berlin

Manfred Ronzheimer, Wissenschaftsjournalist, Berlin

Roland Zieschank, Forschungszentrum für Umweltpolitik, Freie Universität Berlin



Förderung durch die BpB ist beantragt.

Die Evangelische Akademie zu Berlin ist Mitglied der Evangelische Akademien in Deutschland (EAD) e. V


Die Tagung ist als Bildungsurlaub (§11 Berliner Bildungsurlaubsgesetz) anerkannt.

Programm:

Montag, 20. Juni 2016


10.00 Uhr Anmeldung und Stehkaffee


10.30 Uhr Begrüßung

Dr. Michael Hartmann

Prof. Dr. Reinhold Leinfelder


Warum diese Tagung?

Roland Zieschank, FFU


10.45 Uhr Die Medien und der Klimawandel: Probleme der Berichterstattung

Prof. Dr. Stefan Rahmstorf,

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung


Große Transformation und Politik

Moderation Roland Zieschank


ab 11.15 Uhr Wissenstransfer als strategische Kommunikation in der Politik


11.15 Uhr Beispiele für Transformationsstrategien im Stau

Dieter Janecek, MdB, München


11.30 Uhr Welche Informationsstrategien

bestehen auf Bundesebene?

Dr. Christiane Schwarte, Bundesministerium für Umwelt,

Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Berlin


11.45 Uhr Der Versuch, Zukunft zu kommunizieren

Dr. Joachim Borner, KMGNE Kolleg für Management

und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung gGmbH, Berlin


12.00 Uhr Mittagessen


Große Transformation und (ihre) Medien)

Moderation Manfred Ronzheimer


ab 14 Uhr Qualitätsjournalismus mit Zukunft?


14.00 Uhr Wandel des Umweltjournalismus

Joachim Wille, Frankfurter Rundschau


14.20 Uhr Journalismus und Nachhaltigkeit

Dagmar Dehmer, der Tagesspiegel, Berlin


14.40 Uhr Wie Social Media die Kommunikation verändern – Beispiel Wissenschaftskommunikation

Rebecca Winkels, Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher

Forschungszentren e.V., Berlin


15.30 Uhr Erwartungen an den Wissenstransfer

Prof. Dr. Martin Jänicke, Institute für Advanced Substainability Studies e.V. (IASS)

Themen und Inhalte

Joachim Wille, Frankfurter Rundschau


16.00 Uhr Pause

Neue Medienformate für die Große Transformation

Neue Medienformate für die Große Transformation Moderation Michael Hartmann


16.15 Uhr Förderung einer nachhaltigen Entwicklung?

Konzepte und Medienberichterstattungsformen

im europäischen Kontext

Dr. Maxi Freund, Berlin


16.45 Uhr Kommunikation im Wandel:

Das neue Nachhaltigkeits-Medium N21.press

Friedrich Hinterberger, n21, Wien


17.15 Uhr Lösungsorientierter Journalismus:

Perspective Daily

Dr. Maren Urner, Perspective Daily, Münster (via Skype)


17.45 Uhr Die gesellschaftliche Debatte über die Große Transformation

Michael Müller, Staatssekretär a. D.,

Bundesvorsitzender NaturFreunde Deutschlands, Berlin


18.15 Uhr Abendessen


19.00 Uhr Was und wo sind Dritte Orte?

Prof. Dr. Reinhold Leinfelder,

Direktor Haus der Zukunft, Berlin


Ende gegen 20.00 Uhr

anschließend Diskussionen und informelle Gespräche


21.00 Uhr Shuttle zum S-Bahnhof Nikolassee

22.00 Uhr Shuttle zum S-Bahnhof Nikolassee



Dienstag, 21.Juni 2016


8.30 Uhr Shuttle vom S-Bahnhof Nikolassee zum Tagungshaus

Große Transformation und ihre Pioniere –

Große Transformation und ihre Pioniere – Akteure, Nutzer, Zielgruppen

Moderation Reinhold Leinfelder


9.00 Uhr Nationale Strategie für Citizen Science –

Partizipation als Lösung?

Dr. Katrin Vohland, Museum für Naturkunde, Leibniz-

Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung,Berlin


Nachhaltigkeits-Kommunikation in der Praxis: Erfahrungen eines Medien-Pioniers

Fritz Lietsch, ALtop Verlag, Chefredakteur des Magazins forum Nachhaltige Wirtschaften, München


Transformativer und partizipativer Journalismus für Politik und Zivilgesellschaft

Manfred Ronzheimer, Journalist Berlin


10.00 Uhr Die Große Transformation als Herausforderung für Politik und Zivilgesellschaft

Dr. Daniela De Ridder MdB, Lingen

Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender Bund für Umwelt

und Naturschutz (BUND), Berlin


zwischendurch Kaffeepause


Schlussfolgerungen

Blitzlicht der Teilnehmenden


12.15 Uhr Ausblick

Prof. Dr. Miranda Schreurs, Leiterin FFU, Berlin (via Skype)


12.30 Uhr Mittagessen, Ende der Veranstaltung


12.30 Uhr bis 14.00 Uhr Shuttle zum S-Bahnhof Nikolassee

PDF

Veranstaltungskalender

Juni 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Jun
11
  • Fontane 2.0.
    Allstedt / Mühlhausen / Bad Frankenhausen
    Beginn: 07:00 Uhr
Jun
20
Jun
24
  • VERSCHOBEN Helden der Kindheit
    Die Tagung wurde vorverlegt auf den 5. - 8. Mai 2016. Beachten Sie auch den neuen Ort Schloss Gollwitz.
    Beginn: 15:00 Uhr
Jun
8
Jun
6
  • Berlin wählt
    Kirchen im Gespräch mit den Parteien über Stadtkultur, Religions- und Sozialpolitik
    Beginn: 18:00 Uhr
Jun
7