Die Infosphäre gestalten

Geschlossene Fachtagung

Die Infosphäre gestalten

Wie die Digitalisierung Unternehmen und Demokratie verändert

XV. Berliner Forum für Ethik in Wirtschaft und Politik

Tagungsnr.
04/2017
Von: 19.01.2017 11:00
Bis: 20.01.2017 12:30
Kath. Akademie in Berlin

Inhalt

Arbeit und Industrie 4.0: Hebt die Digitalisierung zu einer alles erschütternden Revolution oder einer produktiven Transformation ab? Diese Frage steht hinter vielen teils kritischen, teils euphorischen Erwartungen an Algorithmen und Automatisierung.
Völlig neue Dienstleistungsformen und von heute auf morgen ausgemusterte Tätigkeiten, selbstlernende und entscheidungskompetente Roboter, kommerziell oder politisch genutzte Datenteppiche – diese und andere Entwicklungen sind schon anfangsweise Realität und werden aller Voraussicht nach sprunghaft zunehmen. Kaum jemand kann sie überblicken, und doch gilt es, die Umwälzungen auf den eigenen Verantwortungsbereich zu beziehen.
Unternehmen und öffentliche Einrichtungen stellen sich die Frage, ob Fähigkeiten und Potentiale zu Innovationen bei internetbezogenen Dienstleistungen und digitalisierten Arbeitsweisen vorhanden sind. Verändertes berufliches Lernen, die Notwendigkeit einer Digitalisierungsstrategie und ein globalisiertes Verständnis der Gemeinwohlorientierung von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen sind Themen, die viele Akteure derzeit beschäftigen. Unternehmen, die mit ihren Beschäftigten bei der Digitalkompetenz wachsen wollen, müssen sich in ihrer Organisation verändern. Zugleich stehen ethische Fragen auf der digitalen politischen Agenda.
Das Berliner Forum für Ethik in Wirtschaft und Politik lädt Führungskräfte ein, das innovative Potential verschiedener Bereiche in den Blick zu nehmen: wo liegen Chancen, und wo drohen falsche Versprechen oder gar Abirrungen?
Dazu laden wir Sie herzlich ein.
 
Prof. Dr. Ludger Heidbrink, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Dr. Michael Hartmann, Evangelische Akademie zu Berlin
Dr. Maria-Luise Schneider, Katholische Akademie in Berlin e.V.

Berliner Forum für Ethik in Wirtschaft und Politik

Programm

Donnerstag, den 19. Januar 2017
 
10.30 Uhr Anmeldung und Stehkaffee
 
11.00 Uhr Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Ludger Heidbrink, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

anschließend Vorstellungsrunde
 
11.30 Uhr Arbeit und Unternehmen im Prozess der „digitalen Landnahme“
Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft, Berlin
 
13.00 Uhr Mittagessen
 
14.15 Uhr Schöne neue Nachhaltigkeit? Über Chancen und Risiken von CSR im digitalen Zeitalter
Prof. Dr. Dr. Peter Seele, Wirtschaftsethiker, Universität Lugano
 
15.30 Uhr Pause
 
16.00 Uhr Können Maschinen moralisch sein?
Prof. Dr. Catrin Misselhorn, Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie, Universität Stuttgart
 
17.30 Uhr Pause
 
17.45 Uhr Digitalisierte Gesundheit
Herausforderungen für Public Health und Medizin
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Manfred Dietel, Fm. Director of the Institute of Pathology, University Hospital Charité, Berlin, GHC Global Health Care GmbH, Medical Director
 
18.45 Uhr Pause
 
19.30 Uhr Abendessen
Restaurant Refugium auf dem Gendarmenmarkt
 
Freitag, den 20. Januar 2017

8.30 Uhr Andacht in der Akademiekirche St.Thomas von Aquin
Pater Dr. Hermann Breulmann SJ

9.00 Uhr Digitale Agenda – welche Rahmensetzung durch die Politik ist notwendig?
Julia Krüger, Internet Policy in Comparison: Research and Advocacy

10.30 Uhr Pause

11.00 Uhr Entscheidungslenkung von Kunden und Bürgern durch Big Data und „Nudging“
Prof. Dr. Dirk Helbing, Computational Social Science, ETH Zürich

12.30 Uhr Mittagessen, Ende der Veranstaltung
 
Änderungen des Programms vorbehalten!

Teilen

Leitung

Dr. Michael Hartmann

Studienleiter Wirtschaft und Soziales

Telefon (030) 203 55 - 504

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.