Sinn und Geschmack der Religion

Fachtagung

Sinn und Geschmack der Religion

Friedrich Schleiermachers Grundthema zu seinem 250. Geburtstag neu bedacht

Tagungsnr.
52/2018
Von: 02.11.2018 17:30
Bis: 04.11.2018 12:00
Berliner Dom

© cw-design / photocase

Inhalt

Spiritualität statt Religion, eigene innere Suche statt Übernahme von Vorgegebenem: Diese Ideen wirken heute selbstverständlich. Aber auch sie waren einmal irritierend. Ihre ersten Zeitgenossen sträubten sich. Was für eine Bürde, jedermann zuzumuten, eine ganz eigene Façon der Seligkeit zu finden. Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher sträubte sich nicht. Er fragte danach, wie sich Religion sozusagen „hinter“ ihren institutionellen Formen zeigt. Doch war er zugleich davon überzeugt, dass sich der Glaube tief und reich erst in Gemeinschaft entfaltet; und Gemeinschaft braucht sichernde, ruhende Formen. Sie entwickelt fort, was ihr vorgegeben wurde. Zu seinem 250. Geburtstag greift die Tagung diese Gedanken Schleiermachers in heutiger Weise neu auf und bringt traditionell geprägte Positionen mit spirituellen Neuaufbrüchen in einen Raum.
Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher feiert am 21. November zwar seinen 250. Geburtstag, ist aber keineswegs von gestern. Seine Fragen und Anstöße treffen sich in Vielem mit heutigen Herausforderungen. Unsere Tagung greift wichtige Ideen Schleiermachers neu auf und fragt: Wohin geht es mit der Spiritualität, wohin geht es mit der Religion – und wohin geht es mit institutionellen Formen von Religion wie der Kirche? Wie Schleiermacher damals, so sucht die Tagung heute nach zukunftsweisenden Gestalten dafür, über die Religion nachzudenken und religiös zu leben.

Wir laden Sie herzlich ein!

PD Dr. Eva Harasta
Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V., Wittenberg
Dompredigerin Dr. Petra Zimmermann
Berliner Dom
OKR Dr. Martin Evang
Union Evangelischer Kirchen in der EKD
Prof. em. Dr. Wilhelm Gräb
Theologische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. Christopher Zarnow
Evangelische Hochschule Berlin

Programm

Freitag, 2. November 2018

15.00 – 16.15 Uhr Trau- und Taufkirche
Präsentation der Sondermarke „250. Geburtstag Friedrich Schleiermacher“
Festvortrag: Sinn und Geschmack für das Unendliche. Die Aktualität von Schleiermachers Verständnis der Religion
OKR Thies Gundlach, Vizepräsident des Kirchenamtes der EKD und Leiter der Hauptabteilung II „Kirchliche Handlungsfelder und Bildung“, Evangelische Kirche in Deutschland
anschließend Imbiss
Veranstalter: Bundesministerium der Finanzen, EKD
Sie sind dazu herzlich eingeladen.

Ab 17.00 Uhr Anreise und Anmeldung zur Tagung,
Sophie-Charlotte-Saal, Nordturm

17.30 Uhr Begrüßung und Einleitung
Dirk Bublies (freier Schauspieler, Domgemeinde) liest zur Einstimmung Zitate von Schleiermacher.

18.00 Uhr „Ich liege am Busen der unendlichen Welt“ – Das Ich und seine Suche nach Sinn
eine dichterische Lesung:
Dorothea Grünzweig, freie Schriftstellerin, Finnland
ein theologischer Impuls:
Prof. Dr. Saskia Wendel, Lehrstuhl für Systematische Theologie, Institut für Katholische Theologie, Universität Köln
anschließend Gespräch der beiden Vortragenden mit
Prof. Dr. Wilhelm Gräb (Theologische Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin) und Peggy Mihan (Diakonin in der Brüdergemeine Neugnadenfeld)
Moderation: Eva Harasta

19.30 Uhr Empfang

Ende gegen 20.30 Uhr

Samstag, 3. November 2018

9.30 Uhr Utopien von Glaube und Kirche (oder: „Virtuos*innen am Werk“)
geschlechtergerecht Glauben und Kirche sein:
Dr. Ina Praetorius, Wattwil
interkulturell Glauben und Kirchesein:
Pastorin Evelyn Werther, International Christian Revival Church

11.00 Uhr Pause

11.30 Uhr Spätmoderne Religiosität: individualistisch, bürgerlich, esoterisch, politisch?
Dr. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der EKD, Berlin

13.00 Uhr Mittagessen (gemeinsam)

14.15 Uhr Über Schleiermacher hinaus: Bildung zur Religion und Bildung in den Religionen
Podiumsgespräch
Jun.-Prof. Dr. Fahimah Ulfat, Lehrstuhl für Islamische Religionspädagogik, Universität Tübingen
Prof. Dr. Christopher Zarnow, Evangelische Hochschule Berlin
Tina Bär, Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg und Humanistische Akademie Deutschland, Berlin
Mahyar Nicoubin, Bahá’í Gemeinde, Berlin

15.45 Uhr Pause

16.15 Uhr Zeitgenössische Geselligkeit… und die Religion
fluide urbane Geselligkeit:
Alexander Ochs, Galerist und Mitglied der Domgemeinde, über seine „private gallery“-Abende
urbane Kirche:
Superintendent Bertold Höcker, Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte
digitale religiöse Geselligkeit:
Pfarrerin Stefanie Hoffmann, Landeskirchliche Pfarrerin im digitalen Raum

17.45 Uhr Kurzimpuls: Wie halten wir es mit der Religion?
Eva Harasta

Sonntag, 4. November 2018

10.00 Uhr Festgottesdienst zu Schleiermachers 250. Geburtstag im Berliner Dom
Predigerin: Dr. Petra Bahr, Landessuperintendentin des Sprengels Hannover der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Änderungen des Programms vorbehalten!

Teilen

Leitung

Kooperation/Förderung

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.