ABGESAGT Ungleichheit - Gerechtigkeit - Gleichheit

Fachtagung

ABGESAGT Ungleichheit - Gerechtigkeit - Gleichheit

Klärungen für die Bildungsdebatte

Tagungsnr.
44A/2019
Von: 15.11.2019 09:00
Bis: 15.11.2019 15:00
Französische Friedrichstadtkirche
Bleistifte

© David Pennington / Unsplash

Inhalt

Soziale Ungleichheit prägt Bildungsbiographien. Mehr Bildungsgerechtigkeit und der Abbau von vererbter Bildungsarmut sind populäre Forderungen und politische Zielvorgaben, um jungen Menschen gleiche Chancen zu ermöglichen. Doch was steckt hinter dieser Debatte? Wie soll mehr Gleichheit konkret aussehen? Das öffentliche Abendforum ermöglicht eine erste wissenschaftliche Einordnung der aktuellen Debatte. Der folgende Fachtag für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Bildungssektor setzt mit Kurzimpulsen aus unterschiedlichen Disziplinen auf die intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Perspektiven zu Ungleichheit und die Erweiterung fachlicher Horizonte. Welche Gleichheit meinen wir? Welche Gleichheit wollen wir? Was bedeutet das für die Gesellschaft?
Soziale Ungleichheit prägt Bildungsbiographien. Mehr Bildungsgerechtigkeit und der Abbau von vererbter Bildungsarmut sind populäre Forderungen und politische Zielvorgaben, um jungen Menschen gleiche Chancen zu ermöglichen. Doch was steckt hinter dieser Debatte? Wie soll mehr Gleichheit konkret aussehen? Das öffentliche Abendforum ermöglicht eine erste wissenschaftliche Einordnung der aktuellen Debatte. Der folgende Fachtag für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Bildungssektor setzt mit Kurzimpulsen aus unterschiedlichen Disziplinen auf die intensive Auseinandersetzung mit verschiedenen Perspektiven zu Ungleichheit und die Erweiterung fachlicher Horizonte. Welche Gleichheit meinen wir? Welche Gleichheit wollen wir? Was bedeutet das für die Gesellschaft?

Am Vorabend der Fachtagung findet ein öffentliches Abendforum am gleichen Tagungsort statt.

Beide Veranstaltungen sind eine Kooperation mit: DIPF, Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Evangelische Akademie Frankfurt, Evangelische Akademie Hofgeismar, Evangelische Akademie Meißen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung statt und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Programm

08.30 Uhr Ankommen und Anmeldung

9.00 Uhr Begrüßung und Einführung
Uwe Jakubczyk, Evangelische Akademie Hofgeismar und
Dr. Claudia Schäfer, Evangelische Akademie zu Berlin

9.15 Uhr Impulse

Dr. Johannes Giesinger, Universität Zürich (bildungsphilosophische Perspektive)
Prof. Dr. Felix Hanschmann, Goethe-Universität Frankfurt (bildungsrechtliche Perspektive)
Valentina Consiglio, Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh (ökonomische Perspektive)
apl. Prof. Dr. Dr. Jörg Tremmel, Universität Tübingen (Bildungsgerechtigkeit)

10.15 Uhr Tischgespräche I
Moderation: Hanna-Lena Neuser, Evangelische Akademie Frankfurt

11.15 Uhr Pause

11.45 Uhr Tischgespräche II
Moderation: Hanna-Lena Neuser, Evangelische Akademie Frankfurt

12.45 Uhr Mittagessen und Gallery-Walk

13.45 Uhr Wie weiter? - Fishbowldiskussion
N.N. EKD Hannover
Bettina Martin, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg Vorpommern, Schwerin (angefragt)
Margit Stumpp, MdB, Sprecherin für Medien- und Bildungspolitik, Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen, Berlin
Moderation: Christian Kurzke, Evangelische Akademie Meißen

14.45 Uhr Verabschiedung
Dr. Claudia Schäfer, Evangelische Akademie zu Berlin

Ende 15.00 Uhr

Teilen

Leitung

Dr. Claudia Schäfer

Studienleiterin Internationale Politik und Jugendbildung

Telefon (030) 203 55 - 501

Kooperation/Förderung

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.