VERSCHOBEN Friedensprojekt Europa:

Abendforum

VERSCHOBEN Friedensprojekt Europa:

Was sollte Deutschland im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft dafür tun?

Tagungsnr.
17/2020
Von: 13.05.2020 17:00
Bis: 13.05.2020 20:00
Ev. Werk für Diakonie und Entwicklung

Inhalt

Verschoben ins Frühjahr 2021 Es gehe um nichts weniger als die "Weltpolitikfähigkeit" der EU, so Jean-Claude Juncker im Vorfeld der Europawahlen 2019. Angesichts der Krisen im Innern ist die Frage nach den europäischen Normen, Werten und Interessen für eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik mehr denn je offen. NGOs und kirchliche Hilfswerke befürchten, dass bei den strategischen Planungen für die Zukunft die Beiträge für Entwicklung und zivile Krisenprävention vernachlässigt werden. Welche konkreten Initiativen sollte Deutschland im Rahmen seiner EU-Ratspräsidentschaft für die Stärkung des Friedensprojekts Europa ergreifen?

Programm

Das detaillierte Programm dieser Veranstaltung mit näheren Informationen einschließlich der Teilnahmebedingungen können Sie hier vorbestellen. Sie erhalten es spätestens 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung per Mail zugeschickt.

Teilen

Leitung

Uwe Trittmann

Studienleiter für Friedensethik, Außen- und Sicherheitspolitik

Telefon 0160 / 90 94 21 86

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.