Kinder, Küche, Corona: Frauen und Feminismus in Zeiten der Krise

Abendforum

Kinder, Küche, Corona: Frauen und Feminismus in Zeiten der Krise

Frauen reden zu Tisch

Tagungsnr.
31A/2020
Von: 28.10.2020 19:00
Bis: 28.10.2020 20:30
Online
Frauen reden zu Tisch

© Adobe Stock

Inhalt

Dass Krisen wie ein Brennglas für gesellschaftliche Schieflagen wirken, haben Frauen im Zuge der Corona-Pandemie in besonderer Weise zu spüren bekommen. Was bedeuten die aktuellen Herausforderungen für Frauen und ihren Kampf um Gleichberechtigung? Welche Folgen hat diese Krise gegenwärtig und längerfristig für Frauen in unterschiedlichen sozialen, beruflichen und familiären Situationen? Wie wirkt sie sich auf Frauen in marginalisierten Communities aus, die in der Debatte bislang wenig thematisiert wurden?

Darüber werden wir diskutieren mit

Prof. Dr. Maisha-Maureen Auma, Professorin im Bereich Diversity Studies an der Hochschule Magdeburg-Stendal

Selmin Caliskan, Direktorin für institutionelle Beziehungen der Open Society Foundations, Berlin

Dr. Carolin Wiedemann, Journalistin und Autorin, Berlin. Sie schrieb im Tagespiegel über „Kinder, Küche, Corona: Die Krise ist die Bühne des Patriarchats“ und inspirierte uns zum Titel dieser Veranstaltung.

Wie üblich in der Reihe „Frauen reden zu Tisch" wollen wir dabei gemeinsam essen, trinken, netzwerken – dieses Mal ausnahmsweise in digitaler Form. Wie das funktioniert? Einfach anmelden, online gehen, etwas zu Essen und Trinken bereitstellen und dabei sein!

Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Frauen.

„Frauen reden zu Tisch" wird organisiert von der Evangelischen Akademie zu Berlin und dem Amt für Kirchliche Dienste der EKBO in Kooperation mit dem Aktionsbündnis muslimischer Frauen, dem jüdisch-feministischen Netzwerk Bet Debora und dem Deutschen Muslimischen Zentrum.

Wer sich spätestens zwei Wochen vorher anmeldet, findet rechtzeitig zur Veranstaltung ein kulinarisches Gimmick in ihrem Briefkasten.

Dr. Sarah Albrecht
Studienleiterin für Theologie und interreligiösen Dialog

Magdalena Möbius
Studienleiterin für Frauenarbeit im Amt für kirchliche Dienste der EKBO

Programm

Ab
18.50 Anmeldung über zoom

19.00 Begrüßung und Einführung

19.10 Impulse
Dr. Caroline Wiedemann: „Die Krise als Bühne des Patriarchats"
Selmin Çaliskan: „Systemrelevant und gleichberechtigt?"
Prof. Dr. Maisha-Maureen Auma: „Intersektionale Gerechtigkeit: Die Vielschichtigkeit und Überschneidung von Ausschlussprozessen"

19:45 Pause

19.50 Diskutieren und netzwerken beim gemeinsamen Essen und Trinken in digitalen Kleingruppen

20:25 Abschluss

20:30 Ende

Teilen

Leitung

Dr. Sarah Albrecht

Studienleiterin Theologie und interreligiöser Dialog

Telefon (030) 203 55 - 503

Kooperation/Förderung

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.