Farbe bekennen

Tagung

Farbe bekennen

Rassismus und Zivile Konfliktbearbeitung

Tagungsnr.
21049
Von: 16.04.2021 16:00
Bis: 17.04.2021 18:00
Ev. Akademie Villigst, Schwerte

Inhalt

Die Zivile Konfliktbearbeitung ist von Rassismus in doppelter Weise betroffen: Zunächst als zu bearbeitender Konfliktgegenstand, zum anderen wirken Rassismen auf und in Akteuren der Konfliktbearbeitung selbst. Ziel der Tagung ist die selbstkritische Reflexion und Perspektiventwicklung, um Rassismen in den eigenen Organisationsstrukturen und in der Projektarbeit zu überwinden. Welche Instrumente und Erfahrungen kann die Zivile Konfliktbearbeitung zur Bearbeitung von Rassismus beitragen?

Programm

Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Teilen

Leitung

Uwe Trittmann

Studienleiter für Friedensethik, Außen- und Sicherheitspolitik

Telefon 0160 / 90 94 21 86

nach oben

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Mit Ihrer Zustimmung erteilen Sie die Erlaubnis, Daten an Drittanbieter, wie z.B. Google Maps und Youtube, zu übertragen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.