Beziehungen zu Russland neu denken – aber wie?

Abendforum

Beziehungen zu Russland neu denken – aber wie?

Perspektiven für Politik und Zivilgesellschaft

Tagungsnr.
22097
Von: 30.03.2022 18:00
Bis: 30.03.2022 20:00
Online

Inhalt

Was steht hinter der aktuell oft geäußerten Einschätzung, Deutschland und Europa („der Westen“) hätten in ihren Beziehungen zu Russland in jüngerer Vergangenheit schwerwiegende Fehler gemacht? Für die russische Gesellschaft wird die Entfremdung von Europa in allen Bereichen gravierende Konsequenzen haben. Gleichzeitig regt sich auch in Russland Widerstand gegen Wladimir Putins Aggressionspolitik nach innen und außen. Angesichts des andauernden Krieges in der Ukraine ist es heute zu früh, über eine „neue Entspannungspolitik“ nachzudenken. Wie lässt sich dennoch ein Rückfall in alte Feind-Narrative gegenüber Russland verhindern?

Bei der Veranstaltung wollen wir Einblicke in das Alltagsleben der Zivilgesellschaft in Russland ermöglichen, politische Zusammenhänge erklären und Ansätze für einen neuen Dialog mit Russland diskutieren.

Unsere Gesprächspartner*innen sind Friedrich Schmidt, FAZ-Korrespondent in Moskau sowie Marieluise Beck, ehemalige Bundestagsabgeordnete und aktuell Direktorin Ostmitteleuropa/Osteuropa des Zentrums Liberale Moderne.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Villigst statt.

Programm

17.50 Uhr Einloggen

18.00 Uhr Begrüßung und Einführung
Uwe Trittmann, Evangelische Akademie Villigst / Evangelische Akademie zu Berlin

18.10 Uhr Beziehungen zu Russland in Politik und Zivilgesellschaft neu denken – aber wie?
Impulse und Diskussion:
Friedrich Schmidt, FAZ-Korrespondent in Moskau
Marieluise Beck, MdB a.D., Direktorin Ostmitteleuropa/Osteuropa des Zentrums Liberale Moderne, Berlin
Moderation: Uwe Trittmann

20.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Teilen

Leitung

Uwe Trittmann

Studienleiter für Friedensethik, Außen- und Sicherheitspolitik

Telefon 0160 / 90 94 21 86

Kooperation/Förderung

Anmeldung
Newsletter
nach oben

Cookies und Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Wir verwenden Matomo zur datenschutzfreundlichen Webanalyse. Die anonymisierten Daten liegen auf unseren Servern und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.

Die Videos auf dieser Webseite werden mit Hilfe des externen Dienstes YouTube eingebunden. Mit Ihrer Zustimmung über die Aktivierung der Anzeigefunktion wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei werden Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse an externe Server von YouTube und Google übermittelt und Cookies gesetzt.