Facebook Link

PROGRAMM GEÄNDERT: Kriegspredigt und Antikriegspredigt

 
 

Tagung

PROGRAMM GEÄNDERT: Kriegspredigt und Antikriegspredigt

Hugo Ball - Der andere Protest

Tagungsnummer
44/2014
13. November 2014
19:00 - 21:00 Uhr
Inhalt:

Leitung

Dr. Jacqueline Boysen

 

Organisation

Rosalita Huschke

 
(030) 203 55 - 404

In Erinnerung an den Beginn des Ersten Weltkrieges vor einhundert Jahren fragen wir danach, wie 1914 in den christlichen Kirchen Europas gepredigt wurde: „Mit Gott für König und Vaterland“, „Vorwärts mit Gott, die Fahnen fliegen!“


Heute ist das nur noch schwer vorstellbar. Aber eine kritische Predigttradition gab es seinerzeit praktisch nicht. Der Philosoph und Dramaturg Hugo Ball begriff bei einem Frontbesuch schlagartig das Ausmaß der Kriegsgräuel. Angetrieben von der Suche nach einer nicht korrumpierten Sprache gründete er als künstlerische Protestbewegung 1916 in Zürich Dada. Er engagierte sich darüber hinaus politisch in einer bis heute atemberaubenden Eindeutigkeit. Quellen für die Erneuerung seines Menschenbildes nach der „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ fand er in Heiligen aus der byzantinischen Zeit des Christentums.


Am Donnerstag, dem 13. November 2014, um 19.00 Uhr in der Katholischen Akademie in Berlin wird uns Hugo Ball, dieser „deutsche Dissident“, in seinen Verstrickungen und seiner Vielseitigkeit vom Berliner Kulturgeschichtler Thomas Macho vorgestellt. Anschließend gibt es bei einem Imbiss Gelegenheit zum Gespräch mit weiteren Hugo-Ball-Experten.


Wir würden uns sehr freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können und senden herzliche Grüße


Dr. Jacqueline Boysen, Evangelische Akademie zu Berlin


Joachim Hake, Katholische Akademie in Berlin


Dr. Dietrich Sagert, Zentrum für evangelische Predigtkultur Wittenberg

Programm:

Programmänderung:

Wegen geringer Anmeldungen findet nur die Abendveranstaltung am 13. November 2014 statt. Die Veranstaltungstage 14. und 15. November 2014 entfallen.


13. November 2014

19.00 Uhr "Es verwandelt mich völlig"

Künstlerische, politische und spirituelle Dissidenz im Werk Hugo Balls

Prof. Dr. Thomas Macho


21.00 Uhr Imbiss im Clubraum


Prof. Dr. Thomas Macho ist Professor für Kulturgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin, von 2009 bis 2011 Direktor des Instituts für Kulturwissenschaft. Im Studienjahr 2013/14 war er Fellow am Internationalen Kolleg »Morphomata« an der Universität Köln. Zuletzt u.a. Vorbilder, München 2011.

PDF

Veranstaltungskalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Mai
14
Mai
30
  • Heil und Heilung
    Heilsame Texte im Alten und Neuen Testament
    Beginn: 15:00 Uhr
  • Dialog der Dialoge
    Christlich-islamischer und christlich-jüdischer Dialog
    Beginn: 10:00 Uhr
Mai
28
Mai
2
Mai
13
Mai
16
Mai
10
  • Von der Rolle
    Rollenbilder intergenerationell
    Beginn: 16:30 Uhr
Mai
11

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.